Pfarrweisach
hausfrauentreff

Kosmetik geht unter die Haut

Beim Hausfrauentreff Pfarrweisach und Umgebung referierte Simone Engelmann aus Königsberg in einem interessanten Vortrag über selbst hergestellte Naturkosmetik. Die Haut sei das größte Organ, sagte si...
Artikel drucken Artikel einbetten

Beim Hausfrauentreff Pfarrweisach und Umgebung referierte Simone Engelmann aus Königsberg in einem interessanten Vortrag über selbst hergestellte Naturkosmetik.

Die Haut sei das größte Organ, sagte sie beim Treffen im Gasthaus Eisfelder; die Haut sei der Spiegel der Gesundheit eines jeden, und Kosmetik gehe eben unter die Haut. Durchschnittlich benutze die Frau oft mehr als sieben kosmetische Produkte am Tag. Ein Kosmetikprodukt bestehe aus mehr als 30 verschiedenen Inhaltsstoffen, rechnete die Referentin vor.

Cremes aus Naturkosmetik

Sie sprach auch negative Seiten an. Mineralöle und künstliche Fette wie Paraffine, Silikone und Vaseline bildeten einen abdichtenden Film. Mikroplastik in der Kosmetik sei eine Verschmutzung von Mensch und Umwelt. "Der natürliche Schutzmantel der Haut wird bei Daueranwendung gestört", warnte Engelmann. Alles, was früher richtig gewesen sei, "ging uns verloren".

Den interessierten Hausfrauen stelle sie drei Cremes aus Naturkosmetik her. Sie hatte ihre Ölauszüge - Johanniskraut, Schafgarbe, Ringelblumenöl - dabei und stellte daraus Lippenbalsam, Salbe und Cremes her. Jede Frau bekam eine Probe mit nach Hause. alc

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren