Altenkunstadt
altenkunstadt.inFranken.de 

Kordigasthalle als Spielwiese

"Miteinander spielen" war das Motto des elften integrativen Frühlingsfestes in Altenkunstadt. Dabei konnten die vielen Kinder wegen der schlechten Witterung nicht wie gewohnt draußen spielen, basteln ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Ausrollen und Ausstechen von Symbolen mit Modelliermasse gehörte zu den Betätigungsmöglichkeiten des Festes. Foto: Roland Dietz
Das Ausrollen und Ausstechen von Symbolen mit Modelliermasse gehörte zu den Betätigungsmöglichkeiten des Festes. Foto: Roland Dietz

"Miteinander spielen" war das Motto des elften integrativen Frühlingsfestes in Altenkunstadt. Dabei konnten die vielen Kinder wegen der schlechten Witterung nicht wie gewohnt draußen spielen, basteln oder herumtollen. So wurde kurzerhand in die Kordigasthalle umgezogen. Trotz dieses kleinen Mankos waren viele Eltern und Kinder mit und ohne Behinderung und sogar ganze Familien zusammengekommen, um gemeinsam einen Nachmittag zu verbringen. So wurde die große Kordigasthalle zu einer einzigartigen Spielwiese umfunktioniert.

Der Leiter der Regens-Wagner-Schule Burgkunstadt, Tobias Fürst, freute sich, dass mit dem Elternbeirat wieder dieses Event auf die Beine gestellt wurde: "Bei uns wird über Inklusion nicht nur gesprochen, sondern sie wird auch erlebbar."

Natürlich standen an diesem Nachmittag die Kinder im Mittelpunkt. Einen tollen Auftritt hatten die "Kids vom Ring" der Petra-Döring-Schule der Lebenshilfe Kronach. Sie unterhielten die Gäste in der voll besetzten Kordigasthalle mit "Der Löwe schläft heut' Nacht", dem "Seeräuberlied" und "Taschengeld" von Wolfgang Petry. Der Chor hatte genau wie die Zuhörer Spaß daran, denn die meisten klatschten begeistert mit. Bei "Atemlos durch die Nacht" der Band der Regens-Wagner-Schule Burgkunstadt war es nicht anders.

Etwas Besonderes hatte sich die Grundschule Hochstadt einfallen lassen: Eine große Labyrinth-Landschaft mussten dabei die Kinder spielend beherrschen.

Für Bewegung sorgte der TV 1860 Burgkunstadt bei Handstand und Purzelbaum. Natürlich gab es auch wieder Bastel- und Kreativmöglichkeiten zuhauf. Viel Spaß bereiteten den Kindern die überdimensionalen XXL-Spiele der Raiffeisenbank Obermain Nord wie Mikado, "Vier gewinnt" oder das Bauen eines Holzturms. Beliebt waren auch die Glitzertatoos des Kindergartens St. Theresia Burgkunstadt und das Kinderschminken der Offenen Hilfe. Ein Wissensquiz über Tiere hatte die Kindertagestätte Kinderzeit Weismain für alle Ratespezialisten parat.

Da derartige Unternehmungen auch hungrig und durstig machen, wurden von der Freien Wählergemeinschaft Burgkunstadt und der Frauen-Union Altenkunstadt Brezeln und Wiener, Kaffee und Kuchen sowie alkoholfreie Getränke angeboten.

Mit einer Verlosung von Eintrittskarten für ein Konzert von Mark Forster sowie Gutscheinen für Minigolf und Bowling endete der Nachmittag. rdi

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren