Bamberg

Konzert für den guten Zweck

In St. Martin erklingt am Donnerstag, 27. Dezember, Weihnachtsmusik.
Artikel drucken Artikel einbetten
Initiator Ulrich Theißen wirkt beim Konzert in St. Martin am Donnerstag selbst mit.  Foto: Barbara Herbst/Archiv
Initiator Ulrich Theißen wirkt beim Konzert in St. Martin am Donnerstag selbst mit. Foto: Barbara Herbst/Archiv

Das Weihnachtskonzert des Fördervereins St. Martin am kommenden Donnerstag, 27. Dezember, um 17.30 Uhr, steht unter dem Motto "Adeste fideles" und stellt gleichzeitig den 200. Geburtstag des berühmtesten und in unzählige Sprachen übersetzten oder nachgedichteten Weihnachtsliedes in den Mittelpunkt.

"Stille Nacht" erklingt sowohl in der Urfassung von Franz Xaver Gruber mit Männerstimmen, Frauenchor und Gitarre als auch in einer späteren Vertonung durch den Prager Domkapellmeister Robert Führer. Ebenfalls ein Gruß aus Böhmen ist die Pastorelle "Allerliebste Nachtigall" von Jakub Jan Ryba. Außerdem erklingen weihnachtliche Lieder und Arien sowie Orgel- und Kammermusik von Hahn, Rüdinger, Seger und Telemann.

Auch zum Mitsingen

Es singen und musizieren Nina Romy Dörfler (Sopran), Antje Gebhardt (Mezzosopran), Regina Karg (Sopran und Flöte), Christian Dibbern (Violine), Felix Rohr (Bariton), Ilona Dörfler (Gitarre) und Ulrich Theißen (Bariton und Orgel). Bei zwei Liedern ist auch das Publikum zum Mitsingen eingeladen.

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Der Förderverein St. Martin lädt zu diesem Ereignis bei freiem Eintritt besonders ein und freut sich über weihnachtliche Spenden zugunsten des Erhalts der Kirche und der Sicherstellung eines vielfältigen kirchlichen Kulturlebens im Herzen der Altstadt.

Initiator und Organisator der Reihe in St. Martin ist Ulrich Theißen, Slawist und Musikwissenschaftler an der Universität Salzburg. Theißen wirkt bei vereinzelten Konzerten, auch bei diesem als Orgelsolist und Begleiter mit. Seine Liebe zur Musiktradition unserer östlichen Nachbarländer zeigt sich immer wieder in der Programmgestaltung und der Auswahl der Künstlerinnen und Künstler.

Am Vortag, dem 2. Weihnachtsfeiertag, sind die Musikerinnen und Musiker eingeladen, das Programm in der Laurentiuskirche in Thurnau zu präsentieren. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren