Neustadt bei Coburg

Konzentration und ruhige Hand

Bei den Gaumeisterschaften für Luftgewehr- und Luftpistolen-Schützen zeigten knapp 50 Talente ihr Können in Neustadt. Es wurde nur stehend und freihändig geschossen, Sitzen oder Anlehnen war nicht erlaubt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Höchste Konzentration und spezielle Sportkleidung sind Voraussetzung für hohe Ringzahlen. Die Talente zeigten am Neustadter Stand ihre Klasse.
Höchste Konzentration und spezielle Sportkleidung sind Voraussetzung für hohe Ringzahlen. Die Talente zeigten am Neustadter Stand ihre Klasse.
+2 Bilder

Die Privilegierten Schützen in Neustadt waren Ausrichter der Gaumeisterschaften 2019 für Schüler und Jugendliche im Schützenhaus in der Halskestraße. Knapp 50 weibliche und männliche Teilnehmer zeigten mit Luftgewehr und Luftpistole ihr Können in verschiedenen Altersklassen.

Diese olympischen Disziplinen haben mit dem herkömmlichen Luftgewehrschießen auf Kirmesveranstaltungen nichts gemeinsam. Denn im Schießsport sind in einer Entfernung von exakt zehn Metern Schießscheiben aufgestellt. Die "Zehn" hat beim Luftgewehr einen Durchmesser von lediglich 0,5 Millimeter, die Ringe von der "Eins" bis zur "Neun" haben einen Abstand von jeweils 2,5 Millimeter.

Bei der Luftpistole ist die "Zehn" nur 11,5 Millimeter groß, die Ringe von der "Eins" bis zur "Neun" sind acht Millimeter voneinander entfernt.

Es wird stehend freihändig geschossen, Sitzen oder Anlehnen ist nicht gestattet. Je nach Altersgruppe werden 20 oder 40 Wertungsschüsse abgegeben. Dies erfordert vom Schützen eine hohe Konzentrationsfähigkeit und eine ruhige Hand. Die Auswertung erfolgt sehr schnell mittels einer elektronischen Auswertmaschine.

Gauschützenmeister Günter Schlenzig und Schützenmeister der Privilegierten Schützen Neustadt, Lutz Wachsmuth, führten im Anschluss an den Wettbewerb die Siegerehrung der jeweils drei bestplatzierten Schützinnen und Schützen durch. Die Gastgeber waren erfreut von der regen Teilnahme. Die jungen Sportschützen kamen aus Vereinen aus Coburg, Kronach, Lichtenfels, Ludwigsstadt, Rothenkirchen, Weidhausen, Weismain, Grub am Forst, Schmölz, Pressig, Stockheim, Tschirn, Hassenberg, Schney, Burgkunstadt, Schmölz, Itzgrund, Bad Staffelstein, Neuensorg, Ebersdorf, Einberg, Schmölz, Rödental und Creidlitz.

Die Einzelwertung

;

Es gab folgende Sieger:

Luftgewehr - Jugend männlich: Tobias Scheler (Priv. SG Neustadt) 362 Ringe. Jugend weiblich: Laura Wachter (SH Stockheim) 386 Ringe. Schüler I männlich: Fabian Leicht (FSV Bad Staffelstein) 185 Ringe. Schüler I weiblich: Laura Eckert SG Kronach 167 Ringe.

Luftpistole - Jugend männlich: Alexander Reinhardt (SSG Weidhausen) 335 Ringe. Junioren I männlich: Philipp Kaiser (Priv. SG Ludwigsstadt) 361 Ringe. Junioren II männlich: Florian Gläßer (Priv. SG Ludwigsstadt) 326 Ringe. - Schüler I männlich: Felix Schedel 139 Ringe. ge

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren