Kronach
Verabschiedung

Kompletter Jahrgang schaffte den Schulabschluss

Ein Lebensabschnitt ging jetzt für die Neuntklässler der Kronacher Pestalozzi-Schule zu Ende: 16 Absolventen beendeten ihre Schulzeit am Sonderpädagogischen Förderzentrum. Heuer gab es besonders viele...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Klassenleiter (von links) Sabrina Müller und Stephan Schiller sowie (ab dritter von rechts) stellvertretender Landrat Wolfgang Beiergrößlein, Elternbeirat Jörg Schnappauf und Schulleiter Stefan Mück freuen sich mit den erfolgreichen Abschlussschülern. Foto: Heike Schülein
Die Klassenleiter (von links) Sabrina Müller und Stephan Schiller sowie (ab dritter von rechts) stellvertretender Landrat Wolfgang Beiergrößlein, Elternbeirat Jörg Schnappauf und Schulleiter Stefan Mück freuen sich mit den erfolgreichen Abschlussschülern. Foto: Heike Schülein

Ein Lebensabschnitt ging jetzt für die Neuntklässler der Kronacher Pestalozzi-Schule zu Ende: 16 Absolventen beendeten ihre Schulzeit am Sonderpädagogischen Förderzentrum. Heuer gab es besonders viele gute Ergebnisse.

Zur Verabschiedung fanden sich in der Aula der Schule viele Angehörige und Freunde der jungen Leute ein. "Heute ist ein Tag der Erinnerung und Danksagung - aber auch, um nach vorne zu schauen", so Schulleiter Stefan Mück. Während den Absolventen bislang viel Verantwortung von der Schule oder ihren Eltern abgenommen worden sei, werde dies ab sofort anders sein. "Ihr seid jetzt aufgefordert, euer Leben selbst in die Hand zu nehmen und euren eigenen Lebensweg zu finden", appellierte er. Seinen Worten schloss sich Jörg Schnappauf namens des Elternbeirats an. Er würdigte das Durchhaltevermögen der Absolventen während ihrer Schulzeit.

Die Glückwünsche der Stadt Kronach und des Landkreises übermittelte Bürgermeister und stellvertretender Landrat Wolfgang Beiergrößlein. Alle Absolventen könnten stolz auf ihren Abschluss sein und mutig in die Zukunft gehen.

Schüler der beiden Abschlussklassen dankten in ihrer Rede den Eltern, Lehrern und der Schulleitung für deren Unterstützung und Geduld, was den erfolgreichen Schulabschluss erst ermöglicht habe. Ihre beiden Klassenleiter Sabrina Müller und Stephan Schiller bedachten sie mit selbstgestalteten Geschenken und auch einem kleinen Gedicht in Reimform.

Klassenleiter Stephan Schiller gratulierte den Schülern zum erreichten Schulabschluss. Symbolisch für deren weiteren Werdegang möge das Lied "Du kannst das" von Max Giesinger stehen. Während der vergangenen Schulzeit habe man vor allem auch deren Selbstbewusstsein stärken wollen. "Glaubt an euch und eure Fähigkeiten. Dann werdet ihr viel erreichen im Leben - egal, welche Schule ihr besucht habt", ermunterte er sie. Vieles könnten sie in ihrem Leben bewegen, wenn sie es denn wirklich wollten und auch bereit seien, sich dafür reinzuhängen und selbst aktiv zu werden: "Haut rein und macht das Beste daraus", appellierte er.

Erfreulicherweise bestand der komplette Jahrgang. Neun der 16 Absolventen schafften die Prüfungen für den Mittelschul-Abschluss; die sieben weiteren meisterten den Förderschulabschluss. Als Jahrgangsbester glänzte Sascha Bolte, der seinen Mittelschulabschluss mit dem Notendurchschnitt von 1,6 bewältigte. Den besten Förderschulabschluss erreichte Max Beitzinger mit einem Notendurchschnitt von 2,4. Justin Görbert wurde für das beste Schul-Abschlusszeugnis mit einem Notendurchschnitt von 1,73 vom Schulleiter gesondert ausgezeichnet. Der Großteil der Abschluss-Schüler wird ab Herbst ein Berufsvorbereitungsjahr absolvieren oder eine Ausbildung beginnen. hs

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren