Coburg
Orientierungslauf

Knifflige Bahnen im Forst

Unter der Leitung der neuen Gaufachwartin im Orientierungslauf, Johanna Knauer, richtete die OL-Abteilung des TV Coburg-Neuses die diesjährigen Meisterschaften aus. Wolfram Pohl vom TV Neuses verstand...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Besten der Orientierungslauf-Gaumeisterschaften wurden mit Medaillen und Urkunden belohnt. Foto: privat
Die Besten der Orientierungslauf-Gaumeisterschaften wurden mit Medaillen und Urkunden belohnt. Foto: privat

Unter der Leitung der neuen Gaufachwartin im Orientierungslauf, Johanna Knauer, richtete die OL-Abteilung des TV Coburg-Neuses die diesjährigen Meisterschaften aus. Wolfram Pohl vom TV Neuses verstand es, knifflige Bahnen in den Callenberger Forst zu legen.

Es gab je nach Altersklasse vier Strecken zwischen zwei und fünf Kilometer Luftlinie. Start und Ziel war unterhalb von Schloss Callenberg. Die Laufrouten mussten selbst bestimmt werden. Auf den Direktrouten verbargen sich oft mehr Höhenmeter als auf den Umlaufrouten, die über die Wege führten.

In der Klasse H12 gewann Robin Tippelt vom TV Ketschendorf vor Fynn Böhme (TV Neuses). Bei den Mädchen in der Klasse D12 gewann Ida Bohl. In der Klasse H14 wurde Emil Bohl Gaumeister. Klara Holzhaus gewann die Klasse D14, gefolgt von ihrer Schwester Luise, die den 2. Platz belegte. In der Klasse D18 siegte Antonia Jacobi, in der H18 holte sich Anton Tatzel die Goldmedaille, Silber gewann Daniel Cionoiu - alle Aktiven vom TV Neuses.

Die Herren-Elite war fest in Ketschendorfer Hand. Hier gewann Alexander Tippelt vor Tobias Geiger und Christian Martin. In der H35 holte sich Björn Kramer von der TSG Creidlitz den Gaumeistertitel. Die Damen-Elite gewann die Gaufachwartin Johanna Knauer vor ihrer Vereinskameradin Sigrun Haaf, beide TVN. In der Damen 35 siegte Katja Böhme, die D45 gewann Carolin Tramontana, Zweite wurde Anja Jacobi, alle TV Neuses. Die am stärksten besetzte Laufklasse war die D55. Martina Huth wurde Gaumeisterin vor Irma Schwarzkopf, den dritte Platz belegte Ulrike Neidiger-Pohl vor Ruth Bock und Gabi Dötsch, alle TVN. Sechste wurde Kerstin Kircher (TV Ketschendorf). Bei den Männern in der H55 und H65 war wieder der TV Neuses am Drücker. Es gewann Stefan Kirsch vor Anrdré Böhme und Roland Huth. In der H65 gewann Herbert Hülss. aw

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren