Knetzgau

Knetzgau betreut pädagogisch kompetent

Seit 21. August findet die Ferienbetreuung der Gemeinde Knetzgau täglich von 7 bis 16.30 Uhr in den sanierten Räumen der Dreiberg-Schule Knetzgau statt. Das...
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit 21. August findet die Ferienbetreuung der Gemeinde Knetzgau täglich von 7 bis 16.30 Uhr in den sanierten Räumen der Dreiberg-Schule Knetzgau statt. Dass die Ferienbetreuung einen guten Ruf im Umkreis genießt, weil sie Flexibilität ermöglicht und für viele Menschen Familie und Beruf vereinbar macht, zeigt die Vielzahl der Anfragen aus den umliegenden Städten und Gemeinden. Leider konnten diese wegen der großen Nachfrage in Knetzgau nicht berücksichtigt werden, heißt es dazu in einer Mitteilung der Kommune.
Wichtig sei der Gemeindeverwaltung die Durchführung der Ferienbetreuung mit einem sehr guten Personalschlüssel und mit Fachkräften. So kümmern sich in allen angebotenen Ferienzeiten eine Erzieherin und ein Erzieher um die Kinder. Für die Sommerferien konnten zudem vier Praktikanten der Fachakademie für Sozialpädagogik sowie zwei Ehrenamtliche für die Betreuung gewonnen werden.


Intensive Betreuung

"Bei 45 angemeldeten Kindern, von denen im Schnitt täglich ca. 30 Kinder anwesend sind, kann man sich bei acht Mitarbeitern wirklich intensiv mit den Kindern beschäftigen und tolle Projekte ermöglichen", betont Thomas Zettelmeier, der 2013 die Ferienbetreuung konzipiert hat und seitdem durchführt.
Und das spiegelt auch das Programm wider. Eine bunte Mischung aus Action, Kreativität und spielerischer Wissensvermittlung ist bei Aktionen wie T-Shirts bemalen, Spiele-Olympiade, Waldtag, Stelzen bauen oder Nagelbilder gestalten garantiert.
Auch Knetzgau selbst hat viel zu bieten. So wurde bei einer Besichtigung hinter die Kulissen der Bäckerei Schlereth geblickt und der Mainspielplatz und die Mainauen wurden besucht. Höhepunkte sind jeweils die ganztägigen Ausflüge. In diesem Jahr führten diese in das Schwimmbad Haßfurt, nach Coburg mit Besichtigung der Veste und in den Wildpark "Drei Eichen" nach Schweinfurt. Für diese Woche steht noch Geocaching, der Besuch des Ellertshäuser Sees und zum Abschluss eine Übernachtung auf dem Programm. Letzter Betreuungstag ist dann Montag, 11. September, der letzte Tag der Ferien. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren