Weilersbach
weilersbach.inFranken.de  Der "Cäcilia-Lyra Liederkranz" hat wieder Grund zum Feiern.

Knauer ist Musiker-Legende

Eine besinnliche Atmosphäre, heitere Gespräche, Speis und Trank gab es beim Gesangverein "Cäcilia-Lyra Liederkranz Weilersbach" am Abend vor dem Dreikönigstag. Nach einem Gedenkgottesdienst mit Pfarre...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Geehrte Hans Knauer mit Vorsitzender Manuela Wunner  Foto: H. Amon
Der Geehrte Hans Knauer mit Vorsitzender Manuela Wunner Foto: H. Amon

Eine besinnliche Atmosphäre, heitere Gespräche, Speis und Trank gab es beim Gesangverein "Cäcilia-Lyra Liederkranz Weilersbach" am Abend vor dem Dreikönigstag. Nach einem Gedenkgottesdienst mit Pfarrer Oliver Schütz traf man sich im Pfarrsaal, wo eine gewisse Aufbruchstimmung fast spürbar war.

Nach dem schwierigen Jahr für den Verein gab es gleich doppelten Grund zur Freude. Zum einen wurden langjährige Mitglieder geehrt, zum anderen kam von Vorsitzender Manuela Wunner die erfreuliche Botschaft, dass es um das Weiterleben des Gesangvereins gut aussehe.

Man sei auf einem sich für die "Cäcilia-Lyra" lohnenden Weg. Nach den Neuwahlen habe man sich schon auf die Suche nach einem Dirigenten gemacht. Nun ist die Sängerschar voller Hoffnung, bald einen neuen Chorleiter zu bekommen.

"Ich drücke euch die Daumen" wünschte dazu auch Pfarrer Schütz, der den Gesangverein als "eine ganz große Bereicherung in St. Anna" sieht.

Die "Cäcilia-Lyra" ist ein Verein mit großer Tradition. Wunner dankte acht "Lyranern" für jahrzehntelange Treue. Nur einer, Hans Knauer, konnte seine Ehrung für 65 Jahre persönlich entgegennehmen. Und der Knauers-Hans, ein Musiker mit Leib und Seele, blickte zurück: Er war erst 14 Jahre alt, als er als Bass-Sänger in der "Cäcilia" anfing. Schon bald absolvierte er einen Chorleiterkurs am Feuerstein. 1956 übernahm er mit 19 Jahren den Dirigentenstab - 51 Jahre lang bis 2007. Unter seiner Zeit kam es zum Zusammenschluss der beiden Chöre "Cäcilia" (Oberweilersbach) und "Lyra" (Unterweilersbach), unzählige Erfolge wurden gefeiert und der "Liederkranz" wurde über die Landkreisgrenzen hinaus ein anerkannter Chor.

"Die Musik war mein Leben" sagte Knauer sichtlich bewegt, der zudem fast 60 Jahre St.-Anna-Organist war. In Weilersbach ist der heute 81-jährige Hans bereits eine Musiker-Legende.

Die Auszeichnung für 25 Jahre von Kathrin Knauer-Blaich nahmen stellvertretend für ihre Tochter ihre Eltern Christa und Heinrich Knauer entgegen. Die Kathrin" Knauer-Blaich war bis zu ihrer beruflichen Versetzung nach Oberbayern Leiterin des Weilersbacher Kinderchores sowie stellvertretende Dirigentin des Hauptchors.

Verhindert an ihrer Ehrung für ebenfalls 65 Jahre waren Ignaz Amon, Andreas Übelacker, Georg Dörfler, Rainer Knopp. Ebenso für 25 Jahre Sieglinde Schaffner und Dieter Amon. Vorsitzende Wunner hatte den Tag aber auch zum Anlass genommen "danke" zu sagen. Und zwar Notenwartin Ingrid Schmitt, Schriftführerin Maria Dennerlein und Vorstandsmitglied Susanne Frauen, die sich über viele Jahre mit ihrer ganzen Persönlichkeit und vollem Engagement für den Gesangverein einsetzten und nun aus dem Vorstand ausgeschieden sind. dia

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren