Hammelburg
Frühjahrsmarkt

Klöppeln ist eine Kunst

Wie Zauberwerk wirkt es, wenn Leentje van Hoeck aus der belgischen Partnerstadt Turnhout auf den Hammelburger Märkten der Kunst des Klöppelns nachgeht. Tats...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie Zauberwerk wirkt es, wenn Leentje van Hoeck aus der belgischen Partnerstadt Turnhout auf den Hammelburger Märkten der Kunst des Klöppelns nachgeht. Tatsächlich ist aber das Erlernen dieser Handarbeitstechnik gar nicht so schwer. Wer es selbst einmal versuchen möchte, hat am Frühjahrsmarkt Gelegenheit dazu. Unter der Anleitung von Leentje Van Hoeck können sich kleine und große Interessierte in die Klöppelkunst einführen lassen.
Ein über 100 Jahre altes Spitzenkissen, das in der belgischen Partnerstadt Turnhout gefertigt wurde, hat Camiel Van Offenwert, Mitglied im Partnerschaftskomitee Turnhout-Hammelburg, 1995 der Stadt Hammelburg überlassen. Rechtzeitig zum Frühjahrsmarkt wird nun das restaurierte Klöppelkissen wieder im Museum Herrenmühle zu sehen sein. 82 Stunden hat Leentje von Hoeck in die Aufarbeitung des Kissens investiert.


Info und Anmeldung

Wer das Klöppeln ausprobieren möchte, hat am Samstag, 17. März, und Sonntag, 18.März, jeweils von 11 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr im ehemaligen Kaufhaus Gelegenheit dazu. Weitere Informationen und Anmeldung bei Museumsleiterin Elli Böck, Tel.: 09732/9023 30. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren