Ebern
Konzert

Klingende Geschenke zum Muttertag

Vor ausverkauftem Haus traten die Nachwuchsstars der Musikschule Ebern am Muttertag auf und zeigten ihr schon erstaunliches Können. Nicht nur die mitgekommenen Mütter waren entzückt und begeistert. Be...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem bunten Programm wartete die Musikschule Ebern in ihrem Innenhof auf. Foto: Rudolf Hein
Mit einem bunten Programm wartete die Musikschule Ebern in ihrem Innenhof auf. Foto: Rudolf Hein
Vor ausverkauftem Haus traten die Nachwuchsstars der Musikschule Ebern am Muttertag auf und zeigten ihr schon erstaunliches Können. Nicht nur die mitgekommenen Mütter waren entzückt und begeistert. Bei perfektem Sommersonntagswetter konnte der Innenhof der Musikschule in der Ritter-von-Schmitt-Straße den Besucheransturm kaum bewältigen.
Der Schulleiter, Christian Baum, aus seiner Zeit als Trompeter an der Oper in Basel gewohnt, vor großem Publikum zu spielen, kam angesichts von deutlich über Hundert Musikinteressenten geradezu ins Schwärmen. Dieser Zustand verstärkte sich nicht nur bei ihm im Laufe des Konzerts.
Es gab richtig etwas auf die Ohren! In bester Qualität. Die Bandbreite der Darbietungen war beeindruckend. Eine Rockband wurde von Schlagzeug- und Violinensembles abgelöst, eine beswingte Chorgruppe von Erwachsenen machte Platz für Querflöten und Klarinettendarbietungen, Gitarre mit und ohne Gesang, Jazztrompetentrio und Bigbandfeeling, alles Darbietungen auf hohem Niveau und mit großer Begeisterung gespielt. Das Publikum war es voll und ganz zufrieden und sparte nicht am wohlverdienten Applaus.
Schon zwei Stunden vor dem Konzert hatte man in der Musikschule und der nahegelegenen Xaver-Meyr-Galerie einen Tag der offenen Tür geboten. Viele Instrumente konnten ausprobiert werden, viele Fragen ließen sich mit den Musikschullehrern besprechen, die eine oder andere Neuanmeldung erfolgte auch gleich noch. Von solcher Nachwuchsarbeit profitieren natürlich auch viele Musikgruppen in den umliegenden Gemeinden und der Musikunterricht an den Schulen.
Schulleiter Baum ist auch schon fast wunschlos glücklich über die positive Entwicklung seiner Schule. Einen ganz konkreten Wunsch an die Stadt Ebern hätte er allerdings schon parat: Das Obergeschoss des Hauses wäre eigentlich auch noch gut für musikalische Zwecke verwendbar. Allerdings müsste es dafür erst einmal gründlich renoviert werden. rh
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren