Eltmann
Energie-Effizienz

Klimaschonende LED-Beleuchtung für die Stadt Eltmann

Straße für Straße ziehen derzeit die Hubbühnen weiter, und Monteure arbeiten eifrig hoch oben an jeder Straßenlaterne. Seit einigen Tagen modernisiert die Bayernwerk-Netz-GmbH in Eltmann die öffentlic...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Arbeiten der Umrüstung sind schon in vollem Gange wie hier in der Siedlung am Hahn. Diplom-Ingenieur Christian Ziegler (von rechts) hält einen Leuchtkopf in den Händen, daneben Bürgermeister Michael Ziegler und Mario Pfister von der Stadtverwaltung. Foto: Günther Geiling
Die Arbeiten der Umrüstung sind schon in vollem Gange wie hier in der Siedlung am Hahn. Diplom-Ingenieur Christian Ziegler (von rechts) hält einen Leuchtkopf in den Händen, daneben Bürgermeister Michael Ziegler und Mario Pfister von der Stadtverwaltung. Foto: Günther Geiling

Straße für Straße ziehen derzeit die Hubbühnen weiter, und Monteure arbeiten eifrig hoch oben an jeder Straßenlaterne. Seit einigen Tagen modernisiert die Bayernwerk-Netz-GmbH in Eltmann die öffentliche Beleuchtung. Sie baut die konventionellen Lampen aus und dafür moderne, hocheffiziente, LED-Licht emittierende Dioden ein. Die Stadt Eltmann investiert damit auch 220 000 Euro in die Energie-Effizienz der Beleuchtung in der Stadt und in allen Stadtteilen. "Das ist eine Investition in den Klimaschutz", betonte Christian Ziegler, der Kommunalkundenberater des Bayernwerks, vor Ort. "Mit den neuen Leuchten sparen wir jährlich rund 240 000 Kilowattstunden Strom. Dadurch reduziert sich aber auch der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid ( CO2 ) um rund 118 Tonnen." In Eltmann rüstet das Bayernwerk mit dieser Maßnahme insgesamt 896 Straßenleuchten um.

Die Arbeiten werden noch circa vier Wochen andauern. An manchen Stellen müssen dabei komplette Lampenköpfe ausgetauscht werden, in der Mehrzahl kann die Umstellung aber nur durch den Leuchtkörperaustausch vollzogen werden.

Jährlich 48 000 Euro Einsparung

Bürgermeister Michael Ziegler begründet die Maßnahme: "Auf der einen Seite müssen wir eine Menge an Geld investieren, aber auf der anderen Seite steht auch die jährliche Einsparung von 48 000 Euro an Stromkosten gegenüber. Das ist der Stromverbrauch von 80 Haushalten, und gleichzeitig amortisieren sich die Aufwendungen schon in 4,6 Jahren." Deswegen habe der Stadtrat auch den entsprechenden Beschluss zur Umrüstung gefasst.

Christian Ziegler betont, dass LED bis zu 80 Prozent weniger Strom bei vergleichbarer Helligkeit brauche und um ein Vielfaches länger halte. Während herkömmliche Lampen für die Straßenbeleuchtung bereits nach 15 000 Betriebsstunden zu Ausfällen neigten, hielten Leuchtdioden (LED) bis zu 100 000 Betriebsstunden. Das reduziere auch den Reparatur- und Wartungsaufwand. gg

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren