Schönbrunn im Steigerwald

Klempf siegt bei den "Deutschen"

Bei den deutschen Meisterschaften im Sportschießen auf der Olympia-Anlage in München-Hochbrück waren auch die Schützen mit Handicap am Start. Für diese Tite...
Artikel drucken Artikel einbetten
Karl Scharf
Karl Scharf
+1 Bild
Bei den deutschen Meisterschaften im Sportschießen auf der Olympia-Anlage in München-Hochbrück waren auch die Schützen mit Handicap am Start. Für diese Titelkämpfe der besten Schützen aus ganz Deutschland hatten sich auch Werner Klempf von Hubertus Strullendorf und Karl Scharf von Hubertus Schönbrunn qualifiziert. Klempf ging in der Klasse ohne Hilfsmittel an den Start. Mit einer konzentrierten Leistung wurde der Strullendorfer mit 272 Ringen deutscher Meister mit dem Zimmerstutzen. In der Disziplin Kleinkaliber auf 100 m belegte Klempf Platz 9 mit 275 Ringen. 554 Ringe (60 Schuss) reichten ihm mit dem Luftgewehr zu Rang 14. Scharf ging in der Klasse mit Hilfsmitteln an den Start. Zwei persönliche Bestleistungen in den Disziplinen Kleinkaliber 100 m und Luftgewehr reichten nicht zu einer Medaille. Ein Ring fehlte Scharf in der Disziplin Kleinkaliber 100 m auf einen Podestplatz. Mit 295 Ringen belegte der Schönbrunner den fünften Rang. Mit dem Luftgewehr schoss er sich mit 592 Ringen (60 Schuss) auf den elften Platz. In der Disziplin Zimmerstutzen belegte der Routinier nach einem schlechten Schuss in der Schlussrunde mit 279 Ringen Rang 9. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren