Coburg

Kleine Steine, große Passion

Eine Sonderausstellung im Puppenmuseum beschäftigt sich mit Lego®-Steinen. Tolle Bauten sind natürlich auch zu sehen. Warum sich auch Erwachsene angesprochen fühlen dürfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Korallenriff aus Legosteinen ist einer der Hingucker, die es derzeit bei der Sonderausstellung zu bestaunen gibt.  Foto: Coburger Puppenmuseum
Ein Korallenriff aus Legosteinen ist einer der Hingucker, die es derzeit bei der Sonderausstellung zu bestaunen gibt. Foto: Coburger Puppenmuseum

Oberbürgermeister Norbert Tessmer hat die neue Sonderausstellung "Kleine Steine - große Passion" im Coburger Puppenmuseum eröffnet. Bis zum 1. März 2020 zeigt der Verein "Bricking Bavaria" beeindruckende Eigenkreationen seiner Mitglieder aus Tausenden von Lego®-Steinen. Michaela Herrmann, Pressesprecherin des Vereins, erläuterte in ihrer Einführung, was die Faszination der Bausteine für Erwachsene ausmacht: "Ich erinnere mich noch gut an die Waschmittel-Trommel bei meiner Oma, die mit den bunten Steinen gefüllt war und viel Zeitvertreib versprach. Viele Kinder sind mit dem Lego-Stein groß geworden und aus vielen der kleinen wurden große erwachsene Fans.

Modelle aus Lego-Steinen, die selbst erdacht und erbaut wurden, gibt es in der Ausstellung zu bestaunen. Das größte Modell, das "Riff von Heartlake City", ist fast drei Meter lang und besteht aus rund 60 000 Steinen. Außerdem begeistern ein Dinoland, ein Raumschiff, eine große Drachenritterburg, eine Ninja-Szene und der Weihnachtsmarkt mit ihrem Detailreichtum. "Weil es in jeder Vitrine so viel zu entdecken gibt, lohnt es sich, lange und ganz genau hinzuschauen. Dann lassen sich auch die Fragen des Lego-Quiz lösen, mit dem herausgefunden werden kann, seit wann es die beliebten Bausteine eigentlich gibt", freut sich Museumsleiterin Christine Spiller über die Sonderausstellung.

Zwei Vitrinen geben zusätzliche Informationen zur Geschichte der Lego-Steine und zeigen Originalbausätze, die zu den Highlights aus den vergangenen 40 Jahren zählen.

Wer dadurch Lust bekommen hat, selbst einmal wieder zu bauen, darf gleich nebenan beginnen. Während der gesamten Ausstellungsdauer stellt der Verein "Bricking Bavaria" Lego-Steine in der Museumspädagogik zum freien Spielen und Bauen zur Verfügung. Am Sonntag, 5. Januar 2020, findet von 11 bis 16 Uhr der Lego-Mitmachtag statt. Die Profis von "Bricking Bavaria e.V." geben dann Tipps und Anregungen zum kreativen Bauen, die man auch zu Hause anwenden kann. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren