Steinbach am Wald

Klassenerhalt trotz Niederlage

Die Herren 30 der TeG Rennsteig zittern sich zum Ligaverbleib während der Nachwuchs die Meisterschaft feiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Benedikt Pfeifer blieb während der gesamten Saison ohne Niederlage im Einzel und legte somit den Grundstein zum Klassenerhalt bei den Herren-30.  Fotos: Thomas Grünbeck
Benedikt Pfeifer blieb während der gesamten Saison ohne Niederlage im Einzel und legte somit den Grundstein zum Klassenerhalt bei den Herren-30. Fotos: Thomas Grünbeck
+1 Bild

Viel Grund zum Feiern gab es bei der TeG Rennsteig. Die Tennisspieler der Herren 30 schafften den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1 und die Knaben 18 sicherten sich sogar den Titel in der Kreisklasse 1. Auch die Herren 40 feierten einen Sieg zum Abschluss der Kreisklassen-Saison. Lediglich die Damen 40 gingen in der Kreisklasse 1 leer aus.

Herren 30, Bezirksklasse 1

TC Staffelstein - TeG Rennsteig 5:4

Die Herren-30 mussten sich im letzten Saisonspiel beim TC Staffelstein äußerst unglücklich mit 4:5 geschlagen geben. Ben Pfeifer und Ralf Cont zeigten zu Beginn einen gewohnt souveränen Auftritt und siegten jeweils klar in zwei Sätzen. Bernd Knabner konnte nach gutem Beginn seinem Gegner letztlich kaum mehr Paroli bieten. Ebenfalls unter seinen Möglichkeiten blieb Thomas Grünbeck und war somit chancenlos. Andreas Müller verlor nach gutem zweiten Satz seine Partie im Match-Tiebreak. Für den wichtigen Ausgleich nach den Einzeln sorgte Tunc Demir zweimal knapp im Tiebreak.

Auch die Doppel waren sehr ausgeglichen. Die Paarung Müller/Con bezwang ihre Gegenüber in zwei Sätzen. Sowohl das Einserdoppel Pfeifer/Demir, als auch die Paarung Grünbeck/Knabner ließen Matchbälle liegen und verloren jeweils in der Verlängerung des Match-Tiebreaks. Trotz der denkbar knappen Niederlage, feierten die Herren 30 dennoch den Klassenerhalt im Jahr nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse 2. Einzel: Hetzel - Müller 6:3,4:6,10:0; Porzelt - Bendikt Pfeifer 2:6,0:6; Brandl - Demir 6:7, 6:7; Klecker - Knabner 6:4, 6:0; Kümmel - Grünbeck 6:0, 6:3; Popp - Cont 3:6, 1:6. Doppel: Hetzel/Porzel - Pfeifer/Demir 4:6, 6:4, 12:10; Brandl/Klecker - Müller/Cont 6:7, 2:6; Kümmer/Popp - Knabner/Grünbeck 2:6, 7:5, 11:9.

Herren 40, Kreisklasse 1

TeG Rennsteig - TV Burgebrach 5:4

Die Herren-40 feierten zum Saisonabschluss einen 5:4-Erfolg gegen den TV Burgebrach. Markus Klug, Johannes Weigelt und Klaus Trebes gewannen ihre Partien klar in zwei Sätzen. Oliver Monat musste seine Partie verletzungsbedingt aufgeben. Für den vorentscheidenden vierten Sieg sorgte Dirk Nastola. In den abschließenden Doppeln konnte man noch den nötigen Erfolg zum zweiten Saisonsieg und somit den dritten Tabellenplatz erringen. Einzel: Monat - Batz 5:7, 4:3 w.o; Klug - Hampel 6:0, 6:1; Brummer - Krauß 2:6, 1:6; Weigelt - Czok 6:1, 6:1; Nastola - Stickel 6:3, 6:3; Trebes - Staudigel 6:2, 6:2. Doppel: Klug/Trebes - Balz/Krauß 3:6, 0:6; Brummer/Nastola - Hampel/Czok 3:6,6:3 9:11; Weigelt/Schwarz - Stickel/Opel 6:4,6:1.

Damen 40, Kreisklasse 1

TeG Rennsteig - TSV Grub am Forst 2:4

Die Damen-40-Mannschaft verlor auch ihr letztes Medenspiel. In den Einzeln behielt lediglich Birgit Rossmehl nach einer starken kämpferischen Leistung im Match-Tiebreak die Oberhand. Die anderen Begegnungen wurden jeweils in zwei Sätzen verloren.

Die Paarung Trebes/Opel sorgte mit einem weiteren Sieg noch für eine Resultatsverbesserung. Einzel: Trebes - Carl 3:6, 0:6; Scherbel - Gundermann 2:6, 1:6; Ehrlicher - Vogel 2:6, 1:6; Rossmehl - Schmidt 6:3, 3:6, 10:7. Doppel: Ehrlicher/Rossmehl - Carl/Zrenner 0:6, 0:6; ; Trebes/Opel - Vogel/Schmidt 6:3, 3:6, 10:7.

Knaben 18, Kreisklasse 1

TC Hof II - TeG Rennsteig 1:5 Für das Highlight sorgte die Knaben-18-Mannschaft. Durch einen 5:1-Auswärtserfolg beim TC Hof II errang sie die Meisterschaft und machte somit den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 perfekt. Raphael Fröba und Leon Frase gewannen ihre Partien klar in zwei Sätzen, Simon Fritz

kämpfte seinen Kontrahenten im Match-Tiebreak nieder. Lediglich Max Wilhelm musste sich im Duell der beiden Einser geschlagen geben. Die Paarung Wilhelm/Fröba brachte letztlich

in einem spannenden Doppel die Meisterschaft unter Dach und Fach.

Raphael Fröba und Leon Frase blieben während der gesamten Saison sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagen. Alle vier Akteure waren zudem bei allen Begegnungen anwesend, was die gute Moral der Spieler um Coach Jens Fröba widerspiegelt. Einzel: Goldmann - Wilhelm 6:2, 6:3; Mündel - Fröba 1:6, 1:6; von der Grün - Frase 5:7, 0:6; Würstl - Fritz 3:6, 6:4, 6:10. Doppel: Goldmann/Mündel - Wilhelm/Fröba 6:4, 6:7, 8:10; von der Grün/Würstl - Frase/Fritz w.o.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren