Bad Kissingen

Kissinger Stern ist spitze

Die bayerischen Regionalzüge bringen immer mehr Qualität auf Bayerns Schienen. Das geht aus dem jetzt zum Halbjahr veröffentlichten Qualitätsranking der Bay...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die bayerischen Regionalzüge bringen immer mehr Qualität auf Bayerns Schienen. Das geht aus dem jetzt zum Halbjahr veröffentlichten Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) hervor, die im Auftrag des Freistaats den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert. Bad Kissingen ist ganz weit vorn.
26 von 28 Netzen, und damit knapp 93 Prozent der bewerteten Netze landen nach der ersten Jahreshälfte 2017 im Bonusbereich (Jahresranking 2016: 24 von 28). Die beiden letztplatzierten Netze haben den Sprung dorthin nur knapp verpasst.
Im bayernweiten Durchschnitt erzielen die 28 Netze auf einer Skala von -100 bis +100 möglichen Punkten knapp 35 Punkte; sie liegen damit zehn Punkte über dem Jahreswert von 2016.
Die Spitzenposition besetzt das Netz Kissinger Stern. Es wurde um 12,56 Punkte besser bewertet als zuvor und kann sich jetzt mit insgesamt 90,89 erreichten Punkten über den ersten Platz freuen (2016: 78,33 Punkte, Platz 3). Das Qualitätsranking dokumentiert das Qualitätsniveau im bayerischen Regionalverkehr. Beurteilt werden die Sauberkeit der Züge, die Fahrgastinformation und die Serviceorientierung der Eisenbahnverkehrsunternehmen, die im Auftrag der BEG die Netze in Bayern betreiben. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren