Laden...
Litzendorf
Pfarrei

Kirchen verwaist

Am Sonntag wollte der von Fasching in Veitshöchheim bekannte Oti Schmelzer in Litzendorf und Pödeldorf nach der Predigt von Pfarrer Marianus Schramm seine Gedanken zur Fastenzeit vortragen. Neben dem ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Sonntag wollte der von Fasching in Veitshöchheim bekannte Oti Schmelzer in Litzendorf und Pödeldorf nach der Predigt von Pfarrer Marianus Schramm seine Gedanken zur Fastenzeit vortragen. Neben dem Gottesdienst entfiel nun wegen der CoronaKrise natürlich auch dieser Vortrag. Schmelzer war bekanntlich schon mehrere Male bei den Faschingsgottesdiensten von Pfarrer Schramm.

Die Gläubigen der Pfarreien von Lohndorf und Litzendorf befolgen die Anweisungen des Freistaates Bayern, des Landkreises, der Erzdiözese und der Pfarrei genau. Die Kirchen sind wie angekündigt für ein persönliches Gebet geöffnet. Gebetsanliegen können in ein Körbchen eingeworfen werden. Sie werden von Pfarrer Schramm bei den Gottesdiensten, die er im Pfarrhaus ohne Öffentlichkeit zelebriert, im Gebet eingeschlossen.

In den Kirchen gibt es zur Zeit auch kein Weihwasser mehr in den Becken. In Lohndorf am Eingang und in Litzendorf am Marienaltar stehen außerdem Desinfektionsmittel bereit.

Zu den sonst üblichen Sonntags-Gottesdienstzeiten war weder in Lohndorf noch in Litzendorf jemand in der Kirche. Auch am Marienaltar, wo um diese Zeit 15 bis 20 Kerzen brennen, war noch keine einzige entzündet. Auch auf dem gemeindlichen Friedhof konnte man zu dieser Zeit niemand antreffen. JB

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren