Zeil am Main

Kino und Klang

Waldkino und eine akustische Impression gibt es demnächst am Ebracher Baumwipfelpfad. Zeiler treten dort in Aktion.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Bein noch in der alten Heimat Karlsfeld bei Dachau ist Richard Aicher inzwischen schon fast ein Zeiler: hier beim "Weltklang"-Auftritt im Zeiler Capitol-Theater Foto: Bruno Schneyer
Mit einem Bein noch in der alten Heimat Karlsfeld bei Dachau ist Richard Aicher inzwischen schon fast ein Zeiler: hier beim "Weltklang"-Auftritt im Zeiler Capitol-Theater Foto: Bruno Schneyer

Der Baumwipfelpfad im Steigerwald erwartet am Samstag, 15. September, ab 18 Uhr die Gäste mit dem Film "Das Geheimnis der Bäume" von Luc Jacquet. "Das Geheimnis der Bäume" ist laut Mitteilung der Bayerischen Staatsforsten als Betreiber des Baumwipfelpfades in vielerlei Hinsicht ein zentrales Thema: Sei es mit einer Wanderung in den Baumkronen oder später bei Jacquets spannender Verfilmung. Verantwortlich für das Waldkino ist das Capitol-Theater Schneyer.

Der preisgekrönte Dokumentarfilm handelt vom Wunderwerk Baum und der Entwicklung von Pflanzen und Tieren über sieben Jahrhunderte: imposante Kamerafahrten, neue Perspektiven, Blicke aus der Vogelperspektive bis in mikroskopische Details, Animationen und faszinierenden Zeitrafferaufnahmen präsentiert der Film bildgewaltig und eindrucksvoll. Auf dem Festplatz wird das Waldkino aufgebaut. Die Lebenshilfe-Werkstatt Schweinfurt, die den Gastrobereich des Baumwipfelpfades betreut, bietet ab 18 Uhr Wald-Spezialitäten. Mit einer Klanginstallation stimmt Richard Aicher von der Gruppe "Weltklang Live Electronic Music" die Besucher ein. Aicher gehört zu den Pionieren der deutschen Electronic Music.

Der Film beginnt um 20 Uhr und dauert 75 Minuten. Der Pfad hat bis 21 Uhr geöffnet, letzter Einlass 20 Uhr. Eine Decke, warme Kleidung und für den Rückweg eine Taschenlampe werden empfohlen.

Infos unter www.baumwipfelpfadsteigerwald.de. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren