Weilersbach
weilersbach.inFranken.de 

Kinderfeuerwehr-Olympiade für den ganzen Landkreis

Es herrschte ein quirliges Treiben am Feuerwehrgelände von Weilersbach. Kleine Feuerwehrmädchen und -jungen flitzten hin und her. Zum sechsten Mal fand die im Landkreis beliebte Jugendveranstaltung st...
Artikel drucken Artikel einbetten
38 Gruppen waren in Weilersbach dabei. Foto: Heidi Amon
38 Gruppen waren in Weilersbach dabei. Foto: Heidi Amon
Es herrschte ein quirliges Treiben am Feuerwehrgelände von Weilersbach. Kleine Feuerwehrmädchen und -jungen flitzten hin und her. Zum sechsten Mal fand die im Landkreis beliebte Jugendveranstaltung statt: Die "Landkreis-Kinderfeuerwehrolympiade".
Ausgerichtet wurde sie von der örtlichen Feuerwehr und organisiert von Anna Hack, der Fachbereichsleiterin "Kinderfeuerwehren" im Landkreis Forchheim. Wie Hack berichtete, beteiligten sich 38 Gruppen mit insgesamt 134 Kindern daran, fünf Gruppen mehr als im Vorjahr.
"Ich selbst bin aktive Feuerwehrfrau und mir war immer schon daran gelegen, Kinder und junge Leute für die Feuerwehr zu begeistern. Deshalb gründete ich auch die Weilersbacher ,Bambinigruppe', deren Leiterin ich bin", erklärte Hack. Zehn Stationen quer durch das Dorf waren zu durchlaufen. Da stand so einiges an: Wasserparcours, Gummistiefelwerfen, Baumstammsägen und vieles mehr.
Die kleinen Brandschützer schafften es mit Geschick, Reaktionsvermögen, Schnelligkeit und Eifer. Darüber staunten auch Kreisbrandrat Oliver Flake, Kreisbrandinspektor Wolfgang Wunner und Kreisjugendwart Christian Wolfrum.
Den ersten Platz holte sich die Gruppe 1 aus Kleingesee, gefolgt von der Weilersbacher Gruppe 6 und Streitbergs Gruppe 1. Bei soviel Engagement der zukünftigen jungen Rothelme sparten auch der oberste Feuerwehrchef der Gemeinde, Bürgermeister Gerhard Amon (CSU), Ehrenkreisbrandrat Reinhard Polster und Ehrenkreisbrandinspektor Georg Henkel, die als Schiedsrichter mitmachten, nicht mit Lob. Heidi Amon

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren