Wachenroth
wachenroth.inFranken.de  Beim Adventsnachmittag der Singgemeinschaft Wachenroth durfte auch der Nachwuchs auf die Bühne.

Kinderchor überzeugt bei seiner Premiere

"Der Engel, der nicht singen wollte" hieß die Geschichte, die Angela Reichenbacher sehr zur Freude ihrer Zuhörer vortrug. Beim Adventsnachmittag, zu dem die Singgemeinschaft Wachenroth zusammen mit de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Chor der Singgemeinschaft sang zusammen mit dem Wachenrother Nachwuchs weihnachtliche Weisen. Foto: Evi Seeger
Der Chor der Singgemeinschaft sang zusammen mit dem Wachenrother Nachwuchs weihnachtliche Weisen. Foto: Evi Seeger

"Der Engel, der nicht singen wollte" hieß die Geschichte, die Angela Reichenbacher sehr zur Freude ihrer Zuhörer vortrug. Beim Adventsnachmittag, zu dem die Singgemeinschaft Wachenroth zusammen mit der Marktgemeinde eingeladen hatte, wollten alle gerne singen. Ganz besonders die kleinen "Engel", die mit ihrem Lied "Dicke rote Kerzen" eine Premiere feierten.

Chorleiterin Sylvia Malzer hatte die Kinder ganz spontan zu einem Chor zusammengestellt. Nur wenige Proben reichten, um für den Auftritt beim Adventsnachmittag fit zu sein. Eltern, Großeltern und Gäste hatten ihre wahre Freude daran. Über den Wachenrother Nachwuchs freute sich auch der gemischte Chor der Singgemeinschaft, der zusammen mit den Kindern "Stern in dunkler Nacht" intonierte. Bürgermeister Friedrich Gleitsmann (CSU) hieß die vielen Besucher in der Ebrachtalhalle willkommen. Die Singgemeinschaft richte alljährlich eine ganz besonders stimmungsvolle Adventsfeier aus, lobte der Gemeindechef.

Dazu trugen auch Sylvia Malzer und Claudia Frank bei, die als Duo bekannte weihnachtliche Weisen sangen. Claudia Frank, Sängerin in einem Bergmusikkorps, war aus dem Erzgebirge nach Wachenroth gekommen. Der Vorsitzende der Singgemeinschaft, Gerhard Schmidt, freute sich über den guten Besuch. Kurz blickte er auf das zu Ende gehende Jahr zurück, in dem der Chor sein 40-jähriges Bestehen feierte. Er dankte den Mitgliedern, der Kirche und der Gemeinde, Firmen, Sponsoren und allen, die den Chor in all den Jahren unterstützt und ihm die Treue gehalten haben. Am späten Nachmittag traf zur Freude der jungen und jung gebliebenen Besucher der Nikolaus in der Halle ein.

Evi Seeger

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren