Kronach
Online-Voting

Kinder-Uni Kronach will "Held der Heimat" werden

Im vierten Jahr nach Gründung der Kinder-Uni Kronach haben die Verantwortlichen das Projekt beim Wettbewerb "Helden der Heimat" eingereicht. Dabei handelt es sich um ein Konzept zur Aktivierung des re...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die jungen Studenten notieren eifrig mit. Foto: privat
Die jungen Studenten notieren eifrig mit. Foto: privat

Im vierten Jahr nach Gründung der Kinder-Uni Kronach haben die Verantwortlichen das Projekt beim Wettbewerb "Helden der Heimat" eingereicht. Dabei handelt es sich um ein Konzept zur Aktivierung des regionalen Engagements in Oberfranken. Die Initiatoren (Adalbert-Raps-Stiftung und Hilfswerft) machen damit seit 2017 bürgerliches Engagement sichtbar und forcieren neue gemeinnützige Ideen. In den drei Kategorien Begegnungs-, Zukunfts- und Mobilitätshelden konnte man sich bewerben, 86 Projekte sind gemeldet.

Die Kinder-Uni Kronach ist bei den Zukunftshelden nominiert. Ist es doch sicher einzigartig, dass ein Standort schon eine erfolgreiche Universität für Kinder etabliert hat, bevor die Stadt selbst Hochschulstandort wird. Neben den von einer Fach-Jury vergebenen Preisen gibt es auch einen Publikumspreis in Höhe von 8000 Euro.

Bis 10. Oktober abstimmen

Über ein Online-Voting kann jedes Projekt Stimmen sammeln. Bis 10. Oktober kann unter https://oberfranken.heldenderheimat.de/2019/06/25/kinder-uni-kronach/ noch fleißig abgestimmt werden. "Einen der ersten Plätze bei den Helden der Heimat zu belegen, wäre eine tolle Bestätigung für unser Projekt", erklärt Sabine Nuber von Kronach Creativ e.V., Mitinitiatorin und Mitorganisatorin der Kinder-Uni, und wünscht sich, dass ganz viele Menschen aus dem Landkreis mit einem Klick im Internet ihre Stimme für die Kinder-Uni abzugeben.

Nächste Kinder-Uni steht bevor

Die nächste Veranstaltung der Kinder-Uni Kronach steht kurz bevor. Am Samstag, 19. Oktober, öffnen sich von 11 bis 14 Uhr wieder die Türen der Lucas-Cranach-Grundschule in Kronach, um die circa 125 jungen Studentinnen und Studenten in die Welt der Wissenschaft und Forschung zu entführen.

Wer zwischen 8 und 12 Jahren alt ist, wird diesmal in der ersten Vorlesung mit dem Thema "Was ist eigentlich Licht?" konfrontiert. Wodurch unterscheiden sich die verschiedenen Arten von Licht? Warum brauchen wir überhaupt Licht zum Sehen? Wie entsteht farbiges Licht und was kann man mit all diesen Lichtarten machen?

Diese Fragen sind mit Prof. Dr. Gerhard Gobsch von der TU Ilmenau zu klären, bevor die jungen Lichtexperten sich dann auf die zweite Vorlesung einlassen. Mit Prof. Dr. Janosch Hildebrand von der Hochschule Coburg machen sich die Studierenden auf die Reise zum Bauplan des Lebens. Sie erfahren unter dem Titel "Gene - was ist das?", wie man aus einer Zelle zu dem Menschen wird, der man ist, mit individueller Augenfarbe, Größe und weiteren DNA-Merkmalen. Wie im richtigen Studentenleben bekommen die Kinder Studentenausweis und Studienbuch, die immer mitgebracht werden sollten und fortgeschrieben werden. Für ein Mittagessen in der Mensa ist gesorgt. Anna Petzke, die sich zusammen mit Eva-Maria Wittmann um die Akquise der Dozenten und Vorlesungen kümmert, schwärmt: "Es wäre doch toll, wenn wir bei der nächsten Kinder-Uni eine Platzierung verkünden dürften. Dann hätten wir außer der Verleihung unserer Bachelor-, Master- und Doktorurkunden an die Studierenden mal etwas ganz anderes zu feiern."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren