Coburg
wettbewerb

Kinder malen ihr Märchenbild

Bevor das diesjährige Weihnachtsmärchen "Die Bremer Stadtmusikanten" von Philipp Löhle nach dem Märchen der Brüder Grimm am Sonntag, 24. November, im Großen Haus Premiere feiert, ruft das Landestheate...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die schönsten Kinderbilder werden ab 24. November im Landestheater gezeigt.  Foto: Simone Bastian
Die schönsten Kinderbilder werden ab 24. November im Landestheater gezeigt. Foto: Simone Bastian

Bevor das diesjährige Weihnachtsmärchen "Die Bremer Stadtmusikanten" von Philipp Löhle nach dem Märchen der Brüder Grimm am Sonntag, 24. November, im Großen Haus Premiere feiert, ruft das Landestheater Coburg wieder zum Malwettbewerb auf: Nach einem langen Leben als Arbeitstier in einer Mühle beschließt der Esel, seine Karriere als Musikant in der Großstadt Bremen zu starten. Auch den Hund, die Katze und den Hahn überzeugt er von dieser Idee. So zieht das Ensemble los, bis sie am Abend eine kleine Hütte im Wald erreichen, die ihnen die perfekte Herberge zu sein scheint. Neugierig blicken sie durch das Fenster und beobachten eine Räuberbande, die sich an den Essensvorräten bedient. Angezogen von dem leckeren Essen schmieden die vier Freunde einen Plan, um die Räuber aus dem Haus zu jagen.

Kinder haben sicherlich kein Problem damit, sich vorzustellen, wie die vier Freunde die Räuber aus dem Haus jagen. Sie können ihre Ideen auf ein DIN A3-Blatt malen und das Blatt auf der Rückseite mit ihrem Namen, ihrem Alter und ihrer Adresse beschriften. Ihr Kunstwerk senden die jungen Teilnehmer des Malwettbewerbs dann an: Junges Landestheater Coburg, Schlossplatz 6,

96450 Coburg. Einsendeschluss ist der 6. November 2019. Für die Schöpfer der schönsten Motive findet bei der Matinee des Weihnachtsmärchens am Sonntag, 17. November, um 11 Uhr in der Reithalle eine Preisverleihung statt. Die preisgekrönten Kunstwerke können dann ab 24. November im Buffetraum neben dem Spiegelsaal des Landestheaters Coburg bewundert werden. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren