Forchheim

Kinder lernen mit Trennung umzugehen

Die Erziehungsberatungsstelle Forchheim macht ein Gruppenangebot für Kinder von 7 bis 9 bzw. 9 bis 11 Jahren, die von Trennung und Scheidung betroffen sind....
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Erziehungsberatungsstelle Forchheim macht ein Gruppenangebot für Kinder von 7 bis 9 bzw. 9 bis 11 Jahren, die von Trennung und Scheidung betroffen sind.
Auch für den Landkreis Forchheim gilt inzwischen: Bei rund einem Drittel aller Ehen sieht ein oder beide Ehepartner im Laufe der Ehe die Trennung oder Scheidung als schwierigen, aber einzig möglichen Weg. Bei einem Großteil dieser Scheidungen sind minderjährige Kinder betroffen. Für alle Familienmitglieder ist eine Trennung eine hoch belastende Krisensituation und besonders Kinder haben noch nicht gelernt mit diesen Belastungen zurechtzukommen. Eltern versuchen ihren Kindern Hilfestellung zugeben, stoßen in dieser Situation aber an Ihre Grenzen.


Problemlösung erproben

Hier kann die angebotene Kindergruppe der Erziehungsberatungsstelle eine sehr wirksame Hilfe und Unterstützung für Kinder und Eltern sein. Die Teilnahme an einer solchen Gruppe trägt dazu bei, dass die Kinder neue Formen der Problemlösung lernen und erproben können. Positive Verhaltensänderungen zeigen sich in der Schule und zuhause.
In elf Gruppenterminen bekommen die teilnehmenden Kinder kognitive und emotionale Hilfe, um mit ihren Gefühlen und ihrer Situation fertig zu werden. Auch die Eltern (-teile) bekommen an zwei Abenden fachliche Hilfe und Anregungen.
Die Kindergruppe findet voraussichtlich ab Januar 2017 jeweils Donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr in den Räumen des Caritasverbandes statt. Die Leitung haben Dipl.-Psychologin Michaela Laugner und Dipl.-Soz.Päd. Helmut Maier.
Information und Anmeldung ab sofort bei der Erziehungsberatungsstelle Forchheim, Birkenfelderstr. 15 Telefon 09191/707240. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren