Thulba
Lesen

Kinder kennen sich in der Bücherei gut aus

Für 22 Vorschulkinder aus der Kindertagesstätte St. Elisabeth Thulba wurde es ernst. Denn sie stellten sich nach einer informativen und spielerischen Einführung in das Ordnungs- und Ausleihsystem der ...
Artikel drucken Artikel einbetten
22 Kinder machten den Bücherei-Führerschein, hier mit Silvia Schipper.  Foto: Ulrike Lorösch
22 Kinder machten den Bücherei-Führerschein, hier mit Silvia Schipper. Foto: Ulrike Lorösch

Für 22 Vorschulkinder aus der Kindertagesstätte St. Elisabeth Thulba wurde es ernst. Denn sie stellten sich nach einer informativen und spielerischen Einführung in das Ordnungs- und Ausleihsystem der katholisch-öffentlichen Bücherei Markt Oberthulba einer kleinen Prüfung.

Fragen locker beantwortet

Weil alle bei der Büchereiführung so gut zugehört hatten, war es ein Kinderspiel, die Fragen zum Gelernten richtig zu beantworten. Dann konnten die Kinder den Bücherei-Führerschein von Ulrike Lorösch, der Büchereileiterin der Bücherei Thulba, entgegennehmen.

Bei insgesamt drei Besuchen, aufgeteilt in zwei Gruppen, erfuhren die Mädchen und Jungen zuvor viel darüber, wie man mit den geliehenen Büchern gut umgeht, wie man sich in der Bücherei verhält und wichtige Details über das Zurechtfinden in der Bücherei und den Ausleihvorgang. Mit vielen Fragen waren alle Kinder zum Beispiel bei einem Bücher-Memory-Spiel interessiert bei der Sache.

Natürlich kam das Vorlesen bei der Aktion zur Leseförderung nicht zu kurz, bei jedem Besuch in der Bücherei tauchten die Kinder in eine spannende lustige Bilderbuchgeschichte ein.

So auch beim abschließenden vierten Treffen mit allen teilnehmenden Kindern und Silvia Schipper, die die Besuche mit Hilfe von Eltern für die notwendigen Fahrdienste, organisiert und begleitet hat.

Damit die Zeit bis zu ihrem nächsten Besuch in der Bücherei nicht langweilig wird, bekamen alle ein eigens ausgeliehenes Bilderbuch und ein Ausmalbild mit auf den Weg. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren