Hirschaid
hirschaid.infranken.de 

Kinder in der Überzahl

Seit nunmehr sieben Jahren gibt es den Verein "TanzRhythmus". In dieser Zeit hat er sich als fester Bestandteil des Hirschaider Vereinslebens etabliert. Ein Beleg dafür war die Hauptversammlung, die h...
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit nunmehr sieben Jahren gibt es den Verein "TanzRhythmus". In dieser Zeit hat er sich als fester Bestandteil des Hirschaider Vereinslebens etabliert. Ein Beleg dafür war die Hauptversammlung, die harmonisch und zügig verlief.
Birgit Knauer wies in ihrem Kassenbericht auch heuer wieder einen Überschuss aus. Die Revisoren Georg Kestler und Heidi Reul hatten keinerlei Beanstandungen.
Vorsitzende Gerlinde Stache stellte den Anwesenden die Vorstands- und Ausschussmitglieder und deren jeweiliges Aufgabengebiet vor. Sie erinnerte an die Gründung der "Bienchengruppe. Die Kommunikation unter den Trainerinnen funktioniere gut. Die Optimierung der Trainingsmöglichkeiten sei weiterhin ein Ziel. "Wir sind hier auf verschiedene Gemeindeteile verteilt", sagte sie.
Die Mitgliederzahl bezifferte Strache auf 185, darunter seien 116 Kinder unter 14 Jahren. Die Vorsitzende stellte auch die derzeit zwölf Tanzgruppen vor. Besonders lobte sie die "Danzfreggä", die bei Veranstaltungen immer mit anpackten.
Strache erinnerte an die Teilnahme an der Inthronisation des Prinzenpaares, der Prunksitzung des OKR und an den Faschingsumzügen in Hirschaid und Buttenheim. Ein Höhepunkt im Vereinsleben sei immer die Kinderprunksitzung in der vollen Jahnhalle. Die Gruppen würden Workshops besuchen, um sich Anregungen für ihre Arbeit zu holen. "Wir waren auch mit einer Abordnung bei der 800-Jahr-Feier der Partnergemeinde Lecna in Polen zugegen", so die Rednerin. Der Vereinsausflug habe nach Untereisenheim geführt.
Zum Schluss ihres Vortrags ging Gerlinde Stache auf die Planungen für das laufende Jahr näher ein. Der professionelle Workshop für die Trainerinnen und Tanzkinder habe bereits in der Regnitzarena stattgefunden. Alle seien begeistert gewesen. Aufgrund einer beruflichen Veränderung sei es Florian Feller heuer nicht möglich, den Realschul-Tanzkurs zu halten, damit werde auch der Abschlussball ausfallen. Als "Ersatzveranstaltung" schlug sie einen "Disco-Fox"-Abend im November vor.
Die Vorsitzende kündigte weiter an, die Vereinssatzung auf den Prüfstand zu stellen. In Sachen "Doppelgarage" habe sich eine endgültige Lösung ergeben. Der Markt Hirschaid baue diese hinter dem Feuerwehrhaus und stelle sie dem Verein dann gegen einen Mietzins zur Verfügung.


Garage für das Inventar

"Hier können wir dann unsere Geräte und unser Inventar unterstellen", freute sich die Vorsitzende. Vielleicht ergebe sich ja auch noch eine Lösung in Sachen "Kostümaufbewahrung". Hier sind aber noch verschiedene Gespräche notwendig.
Gerlinde Stache sprach sich noch für die Bildung einer Tanzgruppe für drei- bis vierjährige Kinder aus, da es hierfür bereits 16 Anfragen gebe. Allerdings müssten zuerst geeignete Trainerinnen gefunden werden.
Die Versammlung beschloss, die Rücklagen für den Garagenneubau freizugeben. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren