Haßfurt
Circus

Kinder glänzen als Stars in der Manege

Haßfurt —  Leuchtende Augen und großes Entzücken bei den Eltern, Geschwistern und Anverwandten: Als die 36 Kinder und Jugendlichen, die im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Haßfurt eine Woche lang ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wunderschön anzusehen: Charlize Lauenburger, die am römischen Ring in vollendeter Eleganz ihre Kunst zeigte. Foto: Ulrike Langer
Wunderschön anzusehen: Charlize Lauenburger, die am römischen Ring in vollendeter Eleganz ihre Kunst zeigte. Foto: Ulrike Langer

Haßfurt —  Leuchtende Augen und großes Entzücken bei den Eltern, Geschwistern und Anverwandten: Als die 36 Kinder und Jugendlichen, die im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Haßfurt eine Woche lang im Familien- und Schul-Projekt-Circus Lauenburger trainiert hatten, ihr Können in einer großen Abschlussvorstellung präsentierten, war die Freude sowohl bei den Zuschauern als auch den Akteuren riesig.

Mit großem Eifer, aber auch ebenso viel Spaß hatten die Jungen und Mädchen tagtäglich drei Stunden lang im Circus die verschiedensten Kunststücke mithilfe von André und Nadine Lauenburger sowie ihrer Kinder Manoel, Chiara, Charlize und Marvin einstudiert.

Schweißtreibend war nicht nur das tägliche Üben, sondern auch die Schlussvorstellung in echter Circus-Atmosphäre: Schließlich kletterten die Temperaturen auf über 30 Grad. Dennoch zeigten sich alle jungen Akteure, ob als Clowns, Tellerdreher, Jongleure, Einradfahrer, Akrobaten, Hula-Hoop-Tänzer oder Diabolo-Spieler, hochkonzentriert.

Erstaunliche Kunststücke

Es war erstaunlich, welche Kunststücke sie in den wenigen Tagen gelernt hatten und was für schöne Choreographien die Circusfamilie für sie ausgearbeitet hatte. Daneben präsentierten sich die Kinder und Jugendlichen auch gemeinsam mit den Mitgliedern der Circusfamilie in abwechslungsreichen Darbietungen. Hinzu kam, dass André Lauenburger und seine Kinder auch mit eigenen Darbietungen aus ihrem neuen Programm das Publikum bezauberten.

Dazu zählten Jonglage, Akrobatik, Clownerie, Hunde- und Ziegendressuren, Äquilibristik und schließlich die große Feuerschlucker-Show, die sie mit Eleganz und Raffinesse, furcht- und schwerelos, grazil und humorvoll darboten. Der Applaus am Ende belohnte schließlich die Mühen aller Akteure, denen diese Woche sicherlich unvergessen bleiben wird.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren