Kulmbach
Einweihung

Kinder erobern Spielplatz

Vor kurzem wurde der neue Spiel- und Bewegungsbereich für die Kinderwohngruppen am Zentrum Familie und Erziehung (Schießgraben) der Geschwister-Gummi-Stiftung offiziell eingeweiht. Dieser war notwendi...
Artikel drucken Artikel einbetten

Vor kurzem wurde der neue Spiel- und Bewegungsbereich für die Kinderwohngruppen am Zentrum Familie und Erziehung (Schießgraben) der Geschwister-Gummi-Stiftung offiziell eingeweiht. Dieser war notwendig geworden, da der alte Spielplatz, eingerahmt von den Kinderwohngruppen und der Heilpädagogischen Tagesstätte, nach 20 Jahren abgenutzt war und nicht mehr den sicherheitstechnischen Vorgaben entsprach, wie die Stiftung mitteilt.

In den Kinderwohngruppen leben über 30 Kinder und Jugendliche, die in der Regel ein traumatisierendes oder stark krisenhaftes Familienleben hinter sich haben und nicht mehr in ihrer Familie leben können. Die Kinder haben in ihrem früheren Umfeld eine wenig anregende Umwelt und einschränkende Lebensbedingungen erfahren. Ihre Wahrnehmung und Sinneserfahrung ist, größtenteils mangels Anregung und Bewegung, massiv eingeschränkt.

Die Gestaltung des neuen Außenspiel- und Bewegungsbereichs musste den Bedürfnissen der Kinder entsprechen. Auch das breite Altersspektrum der Kinder von 2 bis 14 Jahren musste berücksichtigt werden.

Das Ergebnis ist nun ein Spiel- und Bewegungsbereich mit einem riesigen Kletternetz, das für viele Spielideen und Fördermöglichkeiten im motorischen, emotionalen, kognitiven und sozialen Bereich geeignet ist. "Ein besonderes Highlight ist die ,Supernova'", freut sich Sigrid Wiesinger, Leitung der Heilpädagogischen Tagesstätte. Der große Ring wird von den Kindern selbst angestoßen, für eine schnelle oder langsame Tour, stehend, sitzend oder liegend. Eine Schaukel und Rutschen sowie verschiedene Wippen, eine Multisportanlage und ein Sandspielbereich runden den Spielplatz ab.

Die Einweihung fand im Rahmen eines Spielplatzfestes statt: die Eisdiele kam mit einem Eiswagen, es gab Kinderschminken, selbstgemachtes Popcorn, allerhand Spielideen, den Kinderchor und natürlich das Ausprobieren der Spielgeräte.

Der Spielplatzbau wurde von der Aktion Sternstunden des BR unterstützt. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren