Teuschnitz

Kinder erinnern an den heiligen Martin

Der November ist für die Kinder des Kindergartens "St. Anna" in Teuschnitz ein besonderer Monat. Dann heißt es Laternen basteln, Lieder singen und, wie vielerorts im Frankenwald, im Martinsumzug durch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie führten den Umzug an: der heilige Martin hoch zu Ross (Martin Grüdl) mit dem heiligen Martin vom Kindergarten (Johannes Müller) und Dekan Detlef Pötzl (links) Foto: Paul Hader
Sie führten den Umzug an: der heilige Martin hoch zu Ross (Martin Grüdl) mit dem heiligen Martin vom Kindergarten (Johannes Müller) und Dekan Detlef Pötzl (links) Foto: Paul Hader

Der November ist für die Kinder des Kindergartens "St. Anna" in Teuschnitz ein besonderer Monat. Dann heißt es Laternen basteln, Lieder singen und, wie vielerorts im Frankenwald, im Martinsumzug durch die Stadt ziehen.

Am Namenstag des heiligen Martin, der einer Legende nach einem frierenden Bettler die Hälfte seines Mantels gegeben haben soll, wird an Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe erinnert. Um diese Tradition zu vermitteln und zu feiern, hatte der Kindergarten alle seine Kinder sowie die Eltern zum Umzug eingeladen.

Nachwuchs spielt ein Stück

;

Der Festtag wurde in der St. Marienkirche eingeläutet, wobei auch die Geschwister, Opas und Omas der Kleinen teilnahmen. Die Kinder zeigten die Legende von Sankt Martin in einem Spiel und mit Gesang auf. Das Stück war vom Kindergarten-Personal eigens hierfür verfasst worden. Die Zuschauer staunten vor allem über die Textsicherheit der Kinder.

Dekan Detlef Pötzl freute sich über die gute Einstellung des Nachwuchses. Uns gehe es gut, es gebe aber Menschen, denen es nicht so gut gehe, die eben auf unsere Unterstützung angewiesen seien, rief er in Erinnerung. Der heilige Martin sei deshalb unser Vorbild für die Nächstenliebe, so der Dekan.

Im Anschluss zogen die Kinder, ihre Begleiter und der Geistliche unter den Klängen der Stadtkapelle sowie mit Sankt Martin voraus hoch zu Ross durch die Stadt zum Pfarrheim, wo die eindrucksvolle Feier zu Ende ging.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren