LKR Erlangen-Höchstadt

Kinder bauen spielerisch Barrieren ab

So langsam, nach und nach, tummeln sich immer mehr Kinder und Eltern am Busbahnhof in Erlangen. Als alle da sind, geht es los nach Obertrubach. Erlebnis, Sp...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch mit Luft wurden Experimente durchgeführt. Fotos: privat
Auch mit Luft wurden Experimente durchgeführt. Fotos: privat
+1 Bild
So langsam, nach und nach, tummeln sich immer mehr Kinder und Eltern am Busbahnhof in Erlangen. Als alle da sind, geht es los nach Obertrubach. Erlebnis, Spaß und Spiel stehen auf dem Programm der diesjährigen "Inklusiven Erlebniswoche" des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt und der Lebenshilfe Erlangen.
Die bunte Truppe aus Kindern mit und ohne Behinderung erfährt fünf Tage lang, dass es möglich ist, Barrieren abzubauen, gemeinsam Spaß zu haben, zusammen zahlreiche Aufgaben zu lösen und Abenteuer zu bewältigen. Den Sinnen auf der Spur wurde barfuß der Waldboden ertastet, Geräusche wurden wahrgenommen und eine persönliche Geräuschekarte erstellt sowie der Wald aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Für ganz Mutige konnte die Balance auf einer Slackline getestet und die Nase bei verschiedensten Gerüchen aus der Natur auf die Probe gestellt werden.
Feuer, Wasser, Luft und Erde: Die erlebnishungrige Gruppe stellte sich den Experimenten zu den vier Elementen. Sie durfte unter anderem mit dem Feuer "spielen" und mit einem Feuerstab selbst Material zum Brennen bringen, ein Walnussschiffchen durch eine mit Wasser gefüllte Wanne vorbei an Hindernissen pusten oder ein Ei in eine Flasche zaubern.
Wild her ging es beim Tages-ausflug nach Hundshaupten. Im Wildpark traf die Gruppe auf Hängebauchschweine, Wisente, Elche und Wölfe, und einige tobten sich auf dem Trampolin aus. Der Höhepunkt war aber die Fütterung von Lissi, Sissi und Lilli, den drei Luchsen.
Was bei einer Erlebniswoche nicht fehlen darf, ist natürlich eine kreative und aktive Olympiade. Alle Kinder meisterten mit Bravour die Disziplinen Brot backen am offenen Feuer, Batiken, Waldgeister erschaffen und einen Rollstuhlparcours. Gefeiert wurde mit der Urkundenübergabe als Krönung des Abends, bevor es am nächsten Tag zurück nach Erlangen ging.
Angela Panzer
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren