Erlangen
Kriminalität

Kinder als Ladendiebe

Zwei Diebstähle aus Geschäften in der Innenstadt von Erlangen haben am Montag die Polizei beschäftigt. Bei den Tätern handelt es sich Minderjährige im Alter von erst zwölf bzw. 16 Jahren. Die Täter wu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Diebstähle aus Geschäften in der Innenstadt von Erlangen haben am Montag die Polizei beschäftigt. Bei den Tätern handelt es sich Minderjährige im Alter von erst zwölf bzw. 16 Jahren. Die Täter wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben, heißt es im Pressebericht der Polizei.
Gegen 16.45 Uhr entwendeten zwei 16-Jährige aus einem Modeladen Kleidung und Kosmetikartikel im Wert von knapp 140 Euro. Den zwei Freundinnen kam ein Ladendetektiv auf die Schliche. Die beiden betraten mit mehreren Artikeln eine Umkleide und kamen ohne Waren wieder aus dieser heraus. Ihre Beute versteckten die Diebinnen in den mitgeführten Handtaschen. Nach Verlassen des Kaufhauses wurden die beiden von Angestellten angehalten. Die Polizei übernahm im Anschluss die Anzeigenbearbeitung. Die Jugendlichen erwartet jeweils eine Strafanzeige wegen Diebstahl.
Ein erst zwölfjähriger Junge nahm gegen 19.30 Uhr aus dem Regal eines Ladens mehrere Schokoriegel. Die Süßigkeiten aß der Junge noch im Geschäft auf. Die leeren Verpackungen legte er im Anschluss zurück in das Regal. Bezahlt wurde die Ware im Nachgang nicht. Die Polizeibeamten führten ein erzieherisches Gespräch mit dem Jungen. Das Kind wurde im Anschluss an seine Mutter übergeben. Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss der erst Zwölfjährige noch nicht rechnen - laut Gesetz ist er schuldunfähig. pol


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren