Zeil am Main
Lesung

Kiki Tabiri Lee stellte ihr Buch vor

Rund 30 Zuhörer nahm Kiki Tabiri Lee auf eine spannende Reise nach Saudi Arabien mit. Open air auf einer Terrasse in Zeil zwischen blühenden Rosen und Kräutern las Kiki Tabiri Lee, wie sie selbst mitt...
Artikel drucken Artikel einbetten

Rund 30 Zuhörer nahm Kiki Tabiri Lee auf eine spannende Reise nach Saudi Arabien mit. Open air auf einer Terrasse in Zeil zwischen blühenden Rosen und Kräutern las Kiki Tabiri Lee, wie sie selbst mitteilte, aus ihrem gerade entstehenden Roman, dessen Arbeitstitel "Versuchung" lautet.

Sie beginnt mit einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte, die in den Orient führt, und einige Seiten später befindet sich die Protagonistin mitten in Italien in einer Mafiageschichte. Das Publikum war bunt gemischt und hätte laut Autorin "am liebsten gleich den ganzen Roman gehört".

Kiki Tabiri Lee war Schülerin bei Rainer Wekwerth. Ihr Roman wird voraussichtlich von Freunden verlegt.

Sie stammt aus Berlin, wohnt in Unterfranken und verbringt die Wintermonate in Asien, wo sie in Ruhe schreiben kann. In ihrem "letzten Leben" war Kiki Tabiri Lee Sängerin. Sie sagt: "Schreiben ist wie singen. Nur leiser. Und doch geht mancher Text um die Welt und ist am Ende lauter als jedes Lied."

Kiki Tabiri Lee wünscht sich, dass der Roman eine Million Mal verkauft und natürlich auch gelesen wird. "Man wird ja träumen dürfen ... Das muss ich als Schriftstellerin schließlich eh", sagt sie grinsend.

Mit ein bisschen Glück ist Kiki Tabiri Lee nach ihren eigenen Angaben im Oktober wieder beim Poetry-Slam in Haßfurt als Akteurin dabei. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren