Niederndorf

Kettenreaktion nach Auffahrunfall

Am Freitag gegen 7.40 Uhr bemerkte der Fahrer eines Mercedes-Lkw zu spät, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufgrund eines Linksabbiegers verkehrsbedingt anhalten mussten. Der Mann fuhr mit seinem ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Freitag gegen 7.40 Uhr bemerkte der Fahrer eines Mercedes-Lkw zu spät, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufgrund eines Linksabbiegers verkehrsbedingt anhalten mussten. Der Mann fuhr mit seinem Lkw auf das letzte stehende Fahrzeug, einen Audi, auf. Dieser wurde

dadurch bedingt auf einen vor ihm wartenden VW Golf geschoben. Am Lkw wurde die Front beschädigt. Der Audi wies Beschädigungen sowohl am Heck- als auch Frontbereich auf. Zudem klagte der Fahrer des Audi über Kopf- und Nackenschmerzen. Er wurde daher mit dem Rettungsdienst nach Erlangen ins Krankenhaus zur weiteren Untersuchung gebracht. Die anderen beteiligten Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren