Kronach

Keine Bestellung, aber Post von Geldeintreiber

Ein Mann aus dem Raum Kronach erstattete bei der örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige wegen Fälschung seiner persönlichen Daten. Der Geschädigte hatte Post von einem Inkasso-Unternehmen erhalten...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ein Mann aus dem Raum Kronach erstattete bei der örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige wegen Fälschung seiner persönlichen Daten. Der Geschädigte hatte Post von einem Inkasso-Unternehmen erhalten, weil er bei einem großen Versandunternehmen Waren im Wert von knapp über 100 Euro bestellt haben soll. Der Anzeige-Erstatter selbst hat jedoch keine Bestellung gemacht und geht deshalb davon aus, dass seine Daten missbräuchlich benutzt wurden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren