Forchheim
Volleyball

Kein VG-Sieg zum Auftakt

Die Volleyball-Männer der VG Forchheim haben zum Auftakt der Bezirksliga-Saison zu Hause beide Partien verloren, mit dem 2:3 gegen die dritte Mannschaft des...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Forchheimer Philipp Sisterhenn und Thomas Obermeyer und (v. l.) beim Block  Foto: privat
Die Forchheimer Philipp Sisterhenn und Thomas Obermeyer und (v. l.) beim Block Foto: privat
Die Volleyball-Männer der VG Forchheim haben zum Auftakt der Bezirksliga-Saison zu Hause beide Partien verloren, mit dem 2:3 gegen die dritte Mannschaft des SC Memmelsdorf aber zumindest einen Punkt geholt. Nach dem 23:25 im ersten Satz lag das Team von Spielertrainer Michael Prade sogar 2:1 vorne, unterlag aber im vierten Durchgang sowie im Tiebreak wieder. Gegen den ASV Schwend sprang lediglich ein Satzgewinn heraus. Das Duell zwischen den beiden Forchheimer Gegnern entschieden die Oberpfälzer ebenfalls mit 3:1 für sich.
Die in die Bezirksklasse West aufgestiegenen VG-Frauen bezogen am ersten Spieltag in Einberg (Kreis Coburg) ersatzgeschwächt zwei klare Niederlagen und stehen vorerst auf dem letzten Platz. Sowohl gegen den gastgebenden VfB als auch gegen den SV Reitsch war der Mannschaft um Spielertrainerin Nina Dutzel kein Satzgewinn vergönnt. In allen drei Durchgängen gegen Reitsch erspielte sich Forchheim aber mindestens 21 Punkte.
Dem neu gegründeten zweiten Damenteam erging es in der Kreisliga Nordwest ähnlich. Bei Gastgeber N.H. Young Volleys IV in Neudrossenfeld gab es ebenso ein 0:3 wie gegen den SV Steinwiesen II, wobei die VG-Mädels in Satz 1 immerhin ein 24:26 erreichten. rup

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren