Effeltrich

Kathrin Heimann tritt erneut an

Die Effeltricher Liste nominierte die 44-Jährige Amtsinhaberin als Kandidatin für das Bürgermeisteramt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kathrin Heimann will Bürgermeisterin in Effeltrich bleiben und wurde für die Wahlen im März 2020 nominiert. Foto: privat
Kathrin Heimann will Bürgermeisterin in Effeltrich bleiben und wurde für die Wahlen im März 2020 nominiert. Foto: privat

Kathrin Heimann will auch in der kommenden Amtsperiode die Geschicke der Gemeinde als Bürgermeisterin mitgestalten. Die Nominierung der 44-jährigen Amtsinhaberin stand im Mittelpunkt der jüngsten Vollversammlung der Effeltricher Liste DEL.

In der Sportgaststätte in Effeltrich schlug der stellvertretende Sprecher der Gruppierung, Erich Bauer, Heimann als Kandidatin für die Kommunalwahl im März kommenden Jahres vor. Da auch einige neue Mitglieder mit von der Partie waren, stellte sich Heimann, Bankfachwirtin und zweifache Mutter, dem Kreis der Unterstützer vor und betonte, wie sehr ihr die Arbeit als Bürgermeisterin Freude bereite. Auch wenn es oftmals sehr schwierig sei und viele Interessen zusammenzuführen seien. Heimann: "Es ist das schönste Amt der Welt und ich würde mich gerne weiter als Bürgermeisterin für das Wohl der Menschen in Effeltrich und Gaiganz einsetzen."

Mit viel Freude und Elan und konstruktiven Lösungen würden inzwischen viele Themen angepackt und so sei jetzt auch im Gemeinderat eine sehr konstruktive Atmosphäre zu spüren und dass man an einem Strang ziehe. Heimann: "Nach Jahren der heftigen Auseinandersetzung ist das für die Gemeinderäte und die Bürger eine sehr erfreuliche Entwicklung." Es sei ihr ein Herzensanliegen, für die Menschen im Dorf eine Verbesserung der Lebensqualität zu schaffen, fasste Heimann ihre Grundüberzeugung zusammen.

Die Wahl wurde von DEL-Gemeinderat Erich Bauer als Versammlungsleiter geführt und ergab - bei einer Enthaltung - einstimmig, dass Kathrin Heimann wieder die neue Bürgermeister-Kandidatin der Effeltricher Liste sein soll. "Kathrin Heimann steht wie keine andere für frischen Wind und Elan in der Kommunalpolitik. Unter ihrer Führung konnte die medizinische Versorgung ebenso wie die Nahversorgung dauerhaft für die Bürger unserer Gemeinde gesichert werden", bestätigte Erich Bauer und gratulierte der frisch Gewählten zur Nominierung.

Auch der Landtagsabgeordnete Matthias Fischbach (FDP) gratulierte der frisch nominierten Kandidatin: "Durch das geschickte Agieren Kathrin Heimanns sind inzwischen Fördergelder in Millionenhöhe in der Gemeinde in der letzten Periode angekommen. Im Landtag und Bund werden viele Fördermittel bereitgestellt und Kathrin versteht es sehr geschickt, diese abzurufen und sinnvoll einzusetzen." Nun gelte es, viele motivierte und engagierte Bürger zu bewegen, sich im Gemeinderat für das Wohl der Gemeinschaft in Effeltrich und Gaiganz zu engagieren. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren