Laden...
Seibelsdorf
seibelsdorf.inFranken.de 

Karl Schoger Ehrenvorsitzender

Die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins ernannte Norbert Bozek bei einem Ehrungsabend zu ihrem Ehrenmitglied und Karl Schoger zum Ehrenvorsitzenden. Außerdem wurde eine Reihe von Mitgliedern für 40- und...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Ehrungsabend des Frankenwaldvereins wurden etliche Mitglieder geehrt. Das Bild zeigt von links: Obmann Karl Schoger (Ehrenvorsitzender), Helga Müller, Edith Wunder (jeweils 40 Jahre), Norbert Bozek (Ehrenmitglied), Anni Häublein (40 Jahre), stellvertretender Obmann Gerhard Fröba und Ute Welsch (Ehrenzeichen in Silber). Foto: Michael Wunder
Beim Ehrungsabend des Frankenwaldvereins wurden etliche Mitglieder geehrt. Das Bild zeigt von links: Obmann Karl Schoger (Ehrenvorsitzender), Helga Müller, Edith Wunder (jeweils 40 Jahre), Norbert Bozek (Ehrenmitglied), Anni Häublein (40 Jahre), stellvertretender Obmann Gerhard Fröba und Ute Welsch (Ehrenzeichen in Silber). Foto: Michael Wunder

Die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins ernannte Norbert Bozek bei einem Ehrungsabend zu ihrem Ehrenmitglied und Karl Schoger zum Ehrenvorsitzenden. Außerdem wurde eine Reihe von Mitgliedern für 40- und 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Die Liebe zur Natur sei es gewesen, die den leidenschaftlichen Wanderer Norbert Bozek 1981 zum Frankenwaldverein geführt habe, sagte Obmann Karl Schoger. Mit einer kleinen Gruppe von Mitgliedern habe Bozek alljährlich Wanderungen in den Alpen bis hin zur Watzmann-Überquerung gemacht. In der Ortsgruppe habe der Elektromeister ehrenamtlich die Stromleitungen in der "Alm" neu verlegt und sich bei der Renovierung der Küche eingesetzt.

Unter den 13 für 40-jährige Mitgliedschaft geehrten Mitgliedern war auch Obmann Karl Schoger, den man für seine vielfältigen Verdienste auch zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Die Laudatio hielt stellvertretender Obmann Gerhard Fröba. Wie er sagte, habe es Karl Schoger, der seit 30 Jahren die Geschicke der 342 Mitglieder starke Ortsgruppe führt, stets verstanden, die Mitglieder für die Schönheiten der Kulturlandschaft zu begeistern. Er habe maßgeblich dazu beigetragen, dass der Frankenwaldverein Seibelsdorf zu einem Aushängeschild der Marktgemeinde wurde. Dank der Umsicht von Schoger funktionierten Radspitzalm und Festgelände. Darüber hinaus habe sich dieser auch als Hauptwanderwart in den Dienst des Hauptvereins gestellt.

Auch Edgar Ballhaus, Horst Ballhaus, Karoline Ballhaus, Harald Büchel, Karl-Heinz Braunersreuther, Hans Eber, Reinhard Engelhardt, Anni Häublein, Reinhard Heil, Gerhard Horn, Helga Müller, Karl Schoger und Edith Wunder gehören dem Frankenwaldverein 40 Jahre an.

Seit 25 Jahren halten Helga Hempfling und Clemens Kaufmann dem Verein die Treue.

Für besondere Verdienste wurde Frank Fuchs und Ute Welsch das Ehrenzeichen in Silber verliehen. miw

Verwandte Artikel