Bad Staffelstein
Orgelkonzert

Kantor der Dresdner Frauenkirche in St. Kilian

Neben Stationen in Neuendettelsau, Forchheim und Ansbach gastiert der Dresdner Frauenkirchenkantor Matthias Grünert zum Abschlusskonzert seiner "Orgelfahrt" am Sonntag, 17. Februar, in der Kilianskirc...
Artikel drucken Artikel einbetten

Neben Stationen in Neuendettelsau, Forchheim und Ansbach gastiert der Dresdner Frauenkirchenkantor Matthias Grünert zum Abschlusskonzert seiner "Orgelfahrt" am Sonntag, 17. Februar, in der Kilianskirche in Bad Staffelstein. Dabei gibt der Organist Musikstücke vom 17. und bis Ende des 19. Jahrhunderts zum Besten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Matthias Grünert wurde 1973 in Nürnberg geboren. Erste prägende musikalische Eindrücke empfing der Sohn eines Kirchenmusikerehepaares als Sänger im Windsbacher Knabenchor. Nach dem Abitur studierte er Kirchenmusik, Gesang und Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik in Bayreuth und an der Hochschule für Musik in Lübeck. Weiterführende Impulse erhielt er von F. Tagliavini, J. Laukvik, M. Radulescu. Er ist Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe, so zum Beispiel des "Internationalen Wettbewerbs für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker 2000".

Während des Studiums war er Assistent des Lübecker Domchores und Kirchenmusiker an St. Petri im Luftkurort Bosau, wo er die Konzertreihe Bosauer Sommerkonzerte organisierte.

In den Jahren 2000 bis 2004 war er als Stadt- und Kreiskantor im thüringischen Greiz tätig und brachte 2003 an der Stadtkirche St. Marien unter anderem das gesamte Orgelwerk Bachs zur Aufführung.

2004 wurde er als erster Kantor der Dresdner Frauenkirche berufen und trat dieses Amt im Januar 2005 an. Seitdem ist er künstlerisch verantwortlich für die gesamte Kirchenmusik im wiedererbauten Barockbau. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren