LKR Bamberg

Kann der ASV Naisa die stabile Hirschaider Abwehr knacken?

Nach dem fünften Spieltag führt der FSV Buttenheim das Feld in der Fußball-Kreisliga Bamberg an. Der Ligaprimus aus dem Bierdorf hat den erstarkten Rangfünf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach dem fünften Spieltag führt der FSV Buttenheim das Feld in der Fußball-Kreisliga Bamberg an. Der Ligaprimus aus dem Bierdorf hat den erstarkten Rangfünften SpVgg Rattelsdorf zu Gast. Vor einer schweren Heimaufgabe steht der TSV Burgebrach gegen den Neuling SC Kemmern. Der Vierte SV Ober-/Unterharnsbach peilt gegen den Viertletzten FSV Unterleiterbach einen Heimsieg an. Offen erscheint die Begegnung der Reichmannsdorfer gegen die SpVgg Stegaurach.

ASV Naisa - TSV Hirschaid
Nach vier vorausgegangenen Niederlagen freute sich der ASV Naisa beim 2:1-Sieg in Tütschengereuth über seinen ersten "Dreier". Aber auch der TSV Hirschaid (10.) hat nach drei Punkteteilungen und einer Niederlage gegen den Neuling SC Reichmannsdorf mit 2:0 den ersten Saisonsieg eingefahren. Die Gäste bauen auch in Naisa auf ihre zuverlässige Abwehr, die bislang erst vier Gegentreffer zuließ.
DJK Stappenbach -
SV DJK Tütschengereuth

Nach einem Gegentreffer zwei Minuten vor dem Schlusspfiff unterlag die DJK Stappenbach mit 1:2 gegen den Tabellenersten FSV Buttenheim. Der mit zwei Auftaktsiegen in die neue Saison gestartete SV DJK Tütschengereuth hat zuletzt stark nachgelassen. Aus ihren drei letzten Partien steht für die Fußballer aus dem Bischberger Ortsteil nur ein Punkt zu Buche. Zuletzt wurden die "Staabeißer" vom vorher sieglosen ASV Naisa mit 1:2 bezwungen.

FSV Buttenheim -
SpVgg Rattelsdorf
Einen optimalen Start in die Serie kann der FSV Buttenheim für sich in Anspruch nehmen. Die Mannschaft von Trainer Erkan Esen erspielte sich in ihren fünf Partien 13 Punkte bei einem Torverhältnis von 15:3. Nach zwei 2:1-Siegen gegen den TSV Hirschaid und im Derby in Unterleiterbach ist die SpVgg Rattelsdorf auf den fünften Platz vorgestoßen. Die Platzherren stehen demnach vor einer weiteren Bewährungsprobe.

SC Reichmannsdorf -
SpVgg Stegaurach

Im letzten Spieljahr waren der SC Reichmannsdorf und die SpVgg Stegaurach noch zwei Ligen voneinander getrennt. Beide Teams konnten in der neuen Umgebung die erhofften Erwartungen ihrer Anhänger nicht erfüllen. Die Platzherren haben von 15 möglichen Punkten erst vier und die Auracher sechs Zähler eingefahren. Der SCR musste sich beim TSV Hirschaid mit 0:2 geschlagen geben und verbreitete im Angriff kaum gefährliche Ideen.

ASV Sassanfahrt -
TSV Schlüsselfeld

In einer recht engen und teilweise rustikal geführten Auseinandersetzung hatte der ASV Sassanfahrt (6.) im Aufsteiger-Duell gegen die DJK Teutonia Gaustadt nach einer von Pascal Römer sehenswert abgefeuerten Freistoß-Granate am Ende mit 1:0 die Nase vorne. Der TSV Schlüsselfeld unterlag nach eklatanten Unsicherheiten im Abwehrbereich beim SC Kemmern mit 2:4. Dies war für den TSV zugleich die dritte Niederlage.
SV Ober-/Unterharnsbach -
FSV Unterleiterbach

Nach dem torlosen Unentschieden im kampfbetonten Gemeindederby beim TSV Burgebrach bleibt der Tabellenvierte SV Ober-/Unterharnsbach neben dem Überraschungsersten FSV Buttenheim auch nach fünf Spielen unbesiegt. Mit einem 3:0-Sieg ließ der FSV Unterleiterbach beim SC Reichmannsdorf aufhorchen. Anschließend setzte es für die launischen "Gelb-Schwarzen" gegen die SpVgg Rattelsdorf eine bittere 1:2-Kirchweih-Niederlage.

TSV Burgebrach -
SC Kemmern

Als derzeitiger Elfter ist der TSV Burgebrach bei nur einem Saisonsieg (2:1 in Schlüsselfeld) momentan im hinteren Mittelfeld angesiedelt. Die Erwartungshaltung der Steigerwälder zum Saisonbeginn lag allerdings wesentlich höher. Die sehr stabile Hintermannschaft des SC Kemmern (vier Gegentreffer) wird auch in Burgebrach alles versuchen, um ihren "Laden" hinten dicht zu halten.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren