Laden...
Pfarrweisach
Wahlversprechen

Kandidat spendet 5195 Euro

Der Pfarrweisacher Bürgermeisterkandidat Christoph Göttel hat seiner Ankündigung in seiner Nominierungsversammlung, zu spenden anstatt Geld für Wahlwerbung auszugeben, Taten folgen lassen. Nach seinen...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Pfarrweisacher Bürgermeisterkandidat Christoph Göttel hat seiner Ankündigung in seiner Nominierungsversammlung, zu spenden anstatt Geld für Wahlwerbung auszugeben, Taten folgen lassen. Nach seinen Angaben freuen sich nun 16 Vereine sowie gemeinnützige Organisationen in der Weisachkommune über einen Geldsegen mit einer Gesamthöhe von 5195 Euro.

Der Unternehmer möchte, wie er mitteilte, damit ein Zeichen der Wertschätzung mit großem Respekt für die vielfältige ehrenamtliche Tätigkeit setzen. Er selbst lebe das Ehrenamt durch seinen Einsatz als Feuerwehrmann, Badeaufsicht in Kraisdorf und Ebern sowie als Sanitäter (Unterstützung als sogenannter dritter Mann im Rettungsdienst in Ebern) und wisse daher sehr gut, wie wertvoll dieses gemeinnützige Engagement für die Gesellschaft sei, betont Göttel.

Für eine gute Gemeinschaft

Daher war für ihn von Anfang an klar, keine großflächigen Banner, Werbeplakate oder vielfältige Wahlprospekte für seine Kandidatur einzusetzen. Vielmehr legt er seinen Fokus auf Nachhaltigkeit zugunsten der Vereinsarbeit und bezeichnet diese als Motor und zentrales Element einer gut funktionierenden Gemeinschaft. red