Weißenohe
Konzert

Kammerchor ist Geburtstagspräsent des Fördervereins Chorakademie

Der Auftritt des Weidener Kammerchors in der St.-Bonifatius-Kirche war das besondere Geburtstagsgeschenk des Fördervereins Chorakademie Weißenohe an sich selbst. "Er wird uns mit geistlicher und weltl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Weidener Kammerchor bei seinem Auftritt in Weißenohe Foto: map
Der Weidener Kammerchor bei seinem Auftritt in Weißenohe Foto: map

Der Auftritt des Weidener Kammerchors in der St.-Bonifatius-Kirche war das besondere Geburtstagsgeschenk des Fördervereins Chorakademie Weißenohe an sich selbst. "Er wird uns mit geistlicher und weltlicher A-capella-Literatur erfreuen", sagte Vorsitzender Eduard Nöth.

In seiner Begrüßungsansprache nach dem von Bundeschorleiter Gerald Fink hervorragend gespieltem Präludium und der Fuge in C-Dur von Johann Sebastian Bach erinnerte Nöth an die Anfänge vor genau zehn Jahren. Anschließend begeisterte eine Abordnung des Weidener Kammerchors. "Es ist für uns eine Ehre, den Festakt mitgestalten zu dürfen", betonte Chorleier Peter Pollinger. Mit acht Liedern begeisterte der gemischte Chor das Publikum.

Mit "Cantemus" von Ilze Arne faszinierte der Weidener Kammerchor mit seiner Stimmgewalt. Anschießend führte der Chor mit der "Schönen Rotraut" von Robert Schumann ins Reich der Märchen. Drei Volkslieder folgten. Peter Pollinger kennt die häufigen Reaktionen auf Volkslieder und versprach, dass diese anders sind. "Unsere Bearbeiter haben die Volkslieder zu Edelsteinen geschliffen", meinte Pollinger. Ein Versprechen, das der Chor verwirklichte.

Nach diesem grandiosen Chorkonzert des Weidener Kammerchors, das die Weite, Breite und Tiefe des Chorgesangs und der Chormusik verdeutlichte, wie es Nöth auf den Punkt brachte, ließ er die zehn Jahre Förderverein Revue passieren. Optimismus ließ er ebenfalls erkennen. "Als Vorsitzender freue ich mich zunächst darüber, dass wir die ersten zehn Jahre so überstanden haben. Sie haben rückblickend nur einem Ziel gedient, die Realisierung im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe vorzubereiten." Punktgenau zum zehnten Jubiläum soll eine detaillierte, tragfähige Gesamtplanung in Bayreuth vorgelegt werden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren