Marktzeuln

Kaiserwetter zum Festauftakt

Der Zeulner "Schuss" dominiert das Geschehen der nächsten Tage in der Marktgemeinde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein wichtiges Ereignis zum Beginn des Freischießens: die Übergabe der Vereinsfahne durch Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech  Foto: Dieter Radziej
Ein wichtiges Ereignis zum Beginn des Freischießens: die Übergabe der Vereinsfahne durch Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech Foto: Dieter Radziej

Tatsächlich war der Schützengesellschaft zum Auftakt des Freischießens das erhoffte Kaiserwetter beschert. Damit vermittelte dieses große Heimat- und Volksfest gleich zu Beginn Festfreuden.

Von Böllerschüssen angekündigt marschierten die Mitglieder der Schützengesellschaft unter den Klängen des Musikvereins Marktzeuln auf, wobei sich auch die Marktgemeindevertreter eingereiht hatten. Schützenmeister Ulrich Haderlein vermeldete, dass die Schützen zur Abholung der Fahne gekommen seien. Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech entbot einen herzlichen Willkommensgruß namens der Marktgemeinde und überreichte dieses Symbol.

Mit klingendem Spiel durchs Dorf

Danach ging es gleich mit klingendem Spiel durch die mit Blumen und Fahnen geschmückte Marktgemeinde, bis schließlich das Festgelände erreicht wurde. Viele Einwohner und Gäste hatten sich schon auf dem malerischen Freischießengelände eingefunden und wurden vom Schützenmeister Ulrich Haderlein herzlich empfangen. Es folgte der traditionellen Bieranstich durch Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech. Daraufhin hoben alle die Krüge, während die Kapelle ein "Prosit der Gemütlichkeit" intonierte.

Bald füllte sich das Freischießengelände und am Rodachufer, unter den schattigen Bäumen, umgeben vom altehrwürdigen Schießhaus und den historischen Felsenkellern, verweilte man gerne. Ein hörenswerter Begleiter in den Abendstunden war dabei der Musikverein.

Das Programm am heutigen Samstag beginnt mit der Königsabholung. Hierbei werden die Schützen mit ihren Freunden aus Aegiedienberg und Wittichenau den amtierenden Regenten, Schützenkönig Thomas Wagner, Schützenkönigin Gabi Stadelmann und Jungschützenkönig Louis Schlottke die Ehre erweisen. Das Abendprogramm beginnt dann um 19.30 Uhr mit dem "Frankenwaldexpress" aus Tettau. Morgen, Sonntag, steht zunächst um 9 Uhr ein Feldgottesdienst auf dem Freischießengelände bevor, dem sich ein Frühschoppen anschließt; währenddessen haben Vereinsmitglieder Gelegenheit, ihren "Königsschuss" abzugeben. Der Festzug, er kann in diesem Jahr wieder über die Rodachbrücke, startet um 14 Uhr. Unterhaltsame Begleiter, wenn alle wieder auf das Festgelände zurückgekehrt sind, werden ab 14.30 Uhr die Hochstadter Blasmusik und ab 19.30 Uhr der Musikverein Uetzing-Serkendorf sein.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren