Pressig

Käse und Cocktails "auf Füßen": In Welitsch gab es im Faschingsumzug viel zu naschen

Karl-Heinz Hofmann Wieder hatte der legendäre Elefant Bimbo in Wiäletsch vollauf zu tun, um einen Trampelpfad durch das Welitscher Wunderland zu stampfen. Trotz Dauerregens schlängelte sich ein imposa...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Wahrsagerinnen gaben ihren Senf dazu. Während andere Zugteilnehmer finden, dass "man ruhig irre sein kann, es muss aber Stil haben". Fotos: Karl-Heinz Hofmann
Die Wahrsagerinnen gaben ihren Senf dazu. Während andere Zugteilnehmer finden, dass "man ruhig irre sein kann, es muss aber Stil haben". Fotos: Karl-Heinz Hofmann
+1 Bild

Karl-Heinz Hofmann Wieder hatte der legendäre Elefant Bimbo in Wiäletsch vollauf zu tun, um einen Trampelpfad durch das Welitscher Wunderland zu stampfen. Trotz Dauerregens schlängelte sich ein imposanter Gaudiwurm durch das Dorf im Tettautal und wurde von Hunderten Schaulustigen bestaunt. Von Käferjägern bis zu Wahrsagern hatten sich mehrere Gruppen und Motivwagen ihren Weg gebahnt. Die in farbenfrohen, kreativen Kostümen gekleideten Faschingsnarren wurden mit kräftigen "Wiäletsch, Helau" und lautem Applaus belohnt. Kaum war der große Gaudiwurm durch und das Spektakel vorbei, gab es Partyalarm im Feuerwehrhaus und in der Vereinshalle. In zwei Arenen lief eine tolle Party.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren