Effelter

Kabarett trifft Klassik

Andreas Martin Hofmeir kommt mit seiner Tuba zum dritten Mal in den Landkreis. Am 21. August mit der Pianistin Barbara Schmelz in der Effeltermühle.
Artikel drucken Artikel einbetten
Musizieren nicht nur zusammen, sondern sind auch privat ein Paar: Andreas Martin Hofmeir und Barbara Schmelz. Foto: PR
Musizieren nicht nur zusammen, sondern sind auch privat ein Paar: Andreas Martin Hofmeir und Barbara Schmelz. Foto: PR

Am Mittwoch, 21. August, beehrt Andreas Martin Hofmeir wieder den Landkreis. Der Meister der Tuba kommt dieses Mal mit einer besonderen Begleiterin: Barbara Schmelz ist nicht nur Pianistin und Kirchenmusikerin, sondern auch seine Lebensgefährtin. Auch der Veranstaltungsort ist besonders: Die Tenne in der Effeltermühle wird einen wunderbaren Rahmen für einen filigran-romantischen Abend bieten, mit paneuropäischer Musik aus verschiedensten Epochen.

Barbara Schmelz und Andreas Martin Hofmeir bringen ein musikalisches Programm mit, auf dem Werke von Vivaldi, Telemann, Mascagni, Vaughan Williams, Rachmaninow, Gade und Duda stehen.

Jeder, der Andreas Martin Hofmeir schon in Kronach erlebt hat oder wie so oft in letzter Zeit in Kabarettsendungen, z.B. im Bayerischen Fernsehen, weiß jedoch, dass die einzigartige Musik nur ein Teil des Abends ist.

Geschichten wie von Polt

Daneben ist es eine große Freude, seinen Humor zu erleben. Seine Geschichten und Gedanken erinnern an Polt, seine Gedichte in Starkdeutsch sind zwar ein krasser Gegensatz zu seinem virtuosen Tubaspiel, aber mindestens genauso abgefahren.

Die Pianistin Barbara Schmelz, geboren in Oberbayern, studierte Kirchenmusik mit Hauptfach Gesang am Mozarteum Salzburg. Sie ist Kirchenmusikdirektorin am Salzburger Stift Nonnberg.

Gemeinsam mit Andreas Martin Hofmeir gründete sie 2016 ein Duo Tuba & Orgel und tritt auch als Kammermusikpartnerin am Klavier mit ihm auf. 2014 übernahm sie die künstlerische Leitung der etablierten Konzertreihe Musiktage Waging am See.

Der weltweit gefragte Tubist Andreas Martin Hofmeir gewann 2013 als erster Tubist den Echo Klassik. Er ist Professor für Tuba am Mozarteum in Salzburg und arbeitet auch als Kabarettist und Buchautor. "Bekannt wurde er sicherlich auch als Mitbegründer und Tubist der legendären "La Brass Banda", die Lars Hofmann auch schon zweimal nach Kronach brachte.

Eine Spezialität des Künstlers sind Solokonzerte mit Moderation und Crossover-Abende, in denen er auf höchstem Niveau Klassik, Jazz und Kabarett verbindet.

Beginn des Konzerts ist spätestens um 20 Uhr, Einlass in der Mühle ist ab 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in Kronach in der Galerie Mayer und direkt bei Lars Hofmann, der das Konzert veranstaltet. Bitte Nachricht an: 0160/7088550 oder mail@lars-hofmann.com. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren