Zapfendorf
lichtenfels.inFranken.de 

Jungtaubenkrankheit macht Züchtern zu schaffen

Eine ganze Reihe von Spitzenleistungen legten die Rassegeflügelzüchter des Kreisverbandes Lichtenfels bei ihrer Sommertagung vor. Allerdings wurden auch Probleme besprochen, etwa die negative Mitglied...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Rassegeflügelzüchter (v.l.) Andreas Scheumann von der Zuchtgemeinschaft Scheumann und Paul Scheumann wurden im Rahmen der Sommertagung geehrt. Rechts steht Zuchtwart Wolfgang Lex.  Foto: D. Radziej
Die erfolgreichen Rassegeflügelzüchter (v.l.) Andreas Scheumann von der Zuchtgemeinschaft Scheumann und Paul Scheumann wurden im Rahmen der Sommertagung geehrt. Rechts steht Zuchtwart Wolfgang Lex. Foto: D. Radziej
Eine ganze Reihe von Spitzenleistungen legten die Rassegeflügelzüchter des Kreisverbandes Lichtenfels bei ihrer Sommertagung vor. Allerdings wurden auch Probleme besprochen, etwa die negative Mitgliederentwicklung und die sogenannte Jungtaubenkrankheit.
In der Alten Schmiede bei den Zuchtfreunden von Neuses am Main eröffnete Vorsitzender Andreas Scheumann die Tagung. In seinen einleitenden Worten informierte er über die wichtigsten Entwicklungen und Termine. Hinsichtlich der Mitgliederzahlen müssten große Anstrengungen unternommen werden, wieder für positivere Ergebnisse zu sorgen, sagte er. Denn letztendlich habe dies auch Auswirkungen auf die Zahlen der ausgestellten Rassetiere bei den Schauen. In diesem Jahr werde es keine Landesausstellung geben, wohl aber 2019 in Burghausen. Die bayerische Zuchtbuchschau findet am 27. Oktober in Retzelsdorf statt, die bayerische Landesjugendschau ist am 8. November in Uffenheim geplant. Die Europaschau in Dänemark findet am 10. November, die deutsche Junggeflügelschau am 24. November in Hannover und die 100. nationale Bundessiegerschau am 8. Dezember in Leipzig statt.
Zuchtwart Wolfgang Lex berichtete anschließend über die Situation der Tiere. Bei den Hühnern gebe es keine Probleme, aber bei den Tauben, denn nach der Verbreitung der Vogelgrippe könnten Viren das Immunsystem der Jungtiere schädigen (Jungtaubenkrankheit).
Hierzu gab Kreisvorsitzender Scheumann einige Anregungen: Regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung würden die Tauben schützen. Hin und wieder einige Kräuter, Salat und Obst sollten in den Ernährungsplan der Rassetiere miteinbezogen werden.
Danach erhielten die erfolgreichen Rassegeflügelzüchter Auszeichnungen. Die Zuchtgemeinschaft Roswitha und Andreas Scheumann, Reinhard Fischer, Henry Jung, Paul Scheumann und Ingrid Spielberger wurden jeweils deutscher Meister.
Den Titel "Bundessieger" errangen die Zuchtgemeinschaft Scheumann, Gerhard Hümmer, Henry Jung und Ingrid Spielberger. Dieter Radziej
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren