Pressig
rothenkirchen.inFranken.de 

Jungen und Mädchen aus dem Frankenwald basteln Nistkästen für die Vögel

Im Rahmen des Ferienprogramms des Marktes Pressig fertigten zehn kleine Tier- und Vogelschützer aus dem Frankenwald Vogelnistkästen. Sie lieferten eine hervorragende Arbeit ab. Unter fachgerechter Anl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die kleinen Nistkästenbauer mit (hinten, stehend, von links) den Auszubildenden beim Forstbetrieb Rothenkirchen, Randy Geyer, Max Mantel und Paul Schröder, Ausbilder Klaus Weiß sowie Azubi Julian Schubert, und ihren Nistkästen.  Foto: Karl-Heinz Hofmann
Die kleinen Nistkästenbauer mit (hinten, stehend, von links) den Auszubildenden beim Forstbetrieb Rothenkirchen, Randy Geyer, Max Mantel und Paul Schröder, Ausbilder Klaus Weiß sowie Azubi Julian Schubert, und ihren Nistkästen.  Foto: Karl-Heinz Hofmann

Im Rahmen des Ferienprogramms des Marktes Pressig fertigten zehn kleine Tier- und Vogelschützer aus dem Frankenwald Vogelnistkästen. Sie lieferten eine hervorragende Arbeit ab.

Unter fachgerechter Anleitung von Ausbilder und Forstwirtschaftsmeister Klaus Weiß werkelten die Jungen und Mädchen im Alter von acht bis elf Jahren schöne Kästen aus Douglasienholz für die gefiederten Freunde.

Gehämmert und geschraubt

;

In der Ausbildungswerkstatt des Forstbetriebs Rothenkirchen wurde stundenlang gehämmert und geschraubt, bis die kleinen Wohnungen der Vögel fertiggestellt waren.

Dazu informierte Forstwirtschaftsmeister Weiß, dass es unter den heimischen Vogelarten Nischenbrüter und Höhlenbrüter gibt. Nischenbrüter wie Hausrotschwanz und Rotkehlchen würden hauptsächlich in Mauer- und Felsritzen brüten, erklärte er den Mädchen und Jungen. Die Höhlenbrüter wie Meisen, Kleiber, Gartenrotschwanz oder Stare würden ihre Nester von Natur aus in hohlen Baumstümpfe bauen. Da es aber nicht mehr viele alte Baumstümpfe gebe, hänge man Nistkästen für diese Vögel auf, so Weiß.

Die "Bewohner" könne man durch das Einflugloch des Nistkastens beeinflussen, so der Experte. Zum Beispiel benötige die Blaumeise eine Lochgröße von 26 Millimetern der Star die doppelte.

Große Hilfe

;

Da sich diese heimischen Singvögel ausschließlich von Insekten und Raupen ernähren, ist solch ein Nistkasten für jeden Gartenbesitzer eine große Hilfe. Die Kinder freuten sich am Schluss über ihr Werk, das sie voller Stolz mit nach Hause nehmen durften. Eine Aufhänge-Anleitung gab es obendrein noch dazu. Karl-Heinz Hofmann



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren