Laden...
Bad Staffelstein

Junge Wasserwachtler probten Ernstfall

Bad Staffelstein — Der Jugendtag der Kreiswasserwacht des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels war ein voller Erfolg. Insgesamt 19 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahre...
Artikel drucken Artikel einbetten
Üben für den Ernstfall: Der BRK-Nachwuchs rettet einen Verletzten aus einem Unfallauto. Fotos: BRK
Üben für den Ernstfall: Der BRK-Nachwuchs rettet einen Verletzten aus einem Unfallauto. Fotos: BRK
+1 Bild
Bad Staffelstein — Der Jugendtag der Kreiswasserwacht des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels war ein voller Erfolg. Insgesamt 19 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren sowie acht Betreuer aus unterschiedlichen Ortsgruppen der Wasserwacht im Landkreis Lichtenfels haben an dieser ereignis- und lehrreichen Veranstaltung im BRK-Katastrophenschutzzentrum in Bad Staffelstein teilgenommen.

Funkalphabet gelernt

Die ehrenamtliche Jugendleitung der BRK-Kreiswasserwacht mit Katharina Höhn und Kevin Ender hatte für die Kinder und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Am Vormittag stand zunächst ein erster Einstieg in das Funken an. Mit Funkspielen zum Kennenlernen des Funkalphabets wurden die Kinder an die ersten Funksprüche herangeführt. So mussten sie zunächst ihren Vornamen im Funkalphabet buchstabieren oder absolvierten in Zweiergruppen mit Funkgeräten kleine Aufgaben.
Auch die für jeden Wasserretter wichtige Knotenkunde wurde den jungen Rotkreuzlern nähergebracht. Nach einer gewissen Übungszeit konnte der Nachwuchs bereits den Achtknoten, Kreuzknoten sowie den einfachen Palstek anwenden.

"Verletzten" aus Auto geholt

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der Ersten Hilfe. Zunächst wurden den Kindern und Jugendlichen das richtige Anlegen eines Verbandes, das korrekte Absetzen eines Notrufes sowie die Herz-Lungen-Wiederbelebung demonstriert. In praktischen Übungen, bei der ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen simuliert wurde, konnten die jungen Rotkreuzler ihr Wissen und Können anschließend unter Beweis stellen. Mit gekonnten Handgriffen wurden die verletzten Personen aus dem Auto geholt, mit einer Rettungsdecke zugedeckt oder in die stabile Seitenlage gebracht.

Übungspuppe "wiederbelebt"

Außerdem durfte an einer Übungspuppe die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt werden. Der stellvertretende Jugendleiter Kevin Ender war vom Können der Jungen und Mädchen begeistert und freute sich, mit welchem Elan der Nachwuchs bei der Sache war.
Nach einem Abendessen mit Bratwürsten vom Grill endete der ereignisreiche Jugendtag, der aufgrund des großen Erfolges auch im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden wird.
Wer mehr über die BRK-Jugendarbeit der Wasserwacht im Landkreis Lichtenfels erfahren will, kann sich direkt bei der BRK-Kreisgeschäftsstelle (Tel. 09571/9590-0, info@kvlichtenfels.brk.de) erkundigen. Weitere Informationen über die einzelnen Ortsgruppen der Wasserwacht sind auch im Internet unter www.kvlichtenfels.brk.de erhältlich. BRK