Lichtenfels
Konzert

Julian Sas rockt den Kulturboden

Julian Sas gilt als die europäische Antwort auf Joe Bonamassa. 2016 wurde der Niederländer für seine erstklassige Musik mit dem "European Blues Award" der Musikindustrie ausgezeichnet. Im Rahmen seine...
Artikel drucken Artikel einbetten
Julian Sas Foto: privat
Julian Sas Foto: privat
Julian Sas gilt als die europäische Antwort auf Joe Bonamassa. 2016 wurde der Niederländer für seine erstklassige Musik mit dem "European Blues Award" der Musikindustrie ausgezeichnet. Im Rahmen seiner "Feelin' Alive Tour" rockt der Musiker am Samstag, 14. April, den Kulturboden in Hallstadt (An der Marktscheune 1).
Die Musik von Julian Sas und seiner Begleitband ist geprägt von Blues, Rock, Soul und Boogie, gespickt mit wuchtigen Hammondorgel-Tönen, rasiermesserscharfen Gitarrensoli und rassigen Grooves.
Das Vorprogramm bestreitet der Kabarettist "Luther von Oberfranken", der gehörig vom Leder ziehen wird. Der Bamberger Discjockey "Rolling Stock", der mit bürgerlichen Namen Michael Lorenz heißt, zeigt dem Publikum Tanzschritte aus dem Boogie-Woogie und Blues-Dance, mit denen es sich gut zu Julian Sas schwofen lässt.
Mit ideeller Unterstützung der Lichtenfelser Pfadfinder, die im Stadtschloss der Korbstadt seit Jahrzehnten Blueskonzerte organisieren, entschloss sich der Bamberger Plattenaufleger es ihnen gleichzutun. "Ich möchte dem Bluesrockgenre in Oberfranken mehr Aufmerksamkeit verschaffen", sagt der Bluesrockfan aus der Domstadt.
Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Einlass ist um 19 Uhr Karten im Vorverkauf gibt es beim bvd Bamberg (Lange Straße 39), Kartenkiosk Bamberg (am Eingang zur Brose Arena), Fränkischer Tag (Austraße 14) und Lotto Hümmer (im Ertl-Zentrum, Emil-Kemmer-Straße 19, Hallstadt). stö
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren