Mistelfeld
Weihnachtskonzert

Jugendblasorchester sorgt für ein Gänsehaut-Feeling

Das Weihnachtskonzert des Jugendblasorchesters wird bereits zum 15. Mal in Folge unter der Leitung des Dirigenten und Jugendausbilders Karlheinz Kerner am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, ver...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Weihnachtskonzert des Jugendblasorchesters wird bereits zum 15. Mal in Folge unter der Leitung des Dirigenten und Jugendausbilders Karlheinz Kerner am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, veranstaltet. Das Konzert findet in der Sankt-Andreas-Kirche in Mistelfeld statt. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ins Gotteshaus um 16.30 Uhr.

Seit Wochen proben die Kinder und Jugendlichen in der alten Schule in Mistelfeld. Dies ist auch wichtig, stehen doch neben einigen Weihnachtsliedern zum Mitsingen auch viele neu einstudierte Musikstücke wie das "Highland Cathedral", eine Dudelsackmelodie, die von den Deutschen Ulrich Roever und Michael Korb 1982 anlässlich von Highland Games in Deutschland komponiert wurde, oder das "Stop the Cavalry", das die englische Musikerin Jona Lewie im Jahr 1980 geschrieben hat, auf dem Programm.

Inklusive Gesangseinlagen

Das spritzige Lied "All I want for Christmas is you!", auf Deutsch: "Alles, was ich zu Weihnachten möchte, bist du!", ist ein modernes Weihnachtslied der Sängerin Mariah Carey. Auch einige Solostücke für Flügelhorn, Tenorsaxofon und Glockenspiel werden von den Nachwuchsmusikern der Leuchsentaler präsentiert, die für ein besonderes Gänsehaut-Feeling sorgen werden.

Fehlen darf auch nicht das in den Radiosendern rauf und runter gespielte "Feliz Navidad", ein modernes spanisches Weihnachtslied. Nicht zu vergessen sind die Gesangseinlagen von Madeleine Weidner und Natascha Mahr, die bereits in den vergangenen Jahren die Gäste mit ihren Stimmen verzauberten.

Aber auch Liebhaber traditioneller Weihnachtslieder kommen nicht zu kurz: Ob "Tochter Zion" oder "Stille Nacht, heilige Nacht" - jeder darf im festlich geschmückten Gotteshaus mitsingen.

Die Melodien des Jugendblasorchesters werden seit Jahren mit passenden Bildern, zusammengestellt von Zweitem Vorsitzenden Martin Dirauf, auf der Großleinwand untermalt. So hat der Zuschauer nicht nur was fürs Ohr, sondern auch fürs Auge.

Der Eintritt zum Konzert ist zwar frei, Spenden werden jedoch gerne für den guten Zweck angenommen. Ein Teil der Spenden soll für die Stiftung "Unser Lichtenfels" verwendet werden. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren