Laden...
Mangersreuth
mangersreuth.inFranken.de 

Jugendarbeit entwickelt sich erfreulich

In der Kirchengemeinde Mangersreuth entwickelt sich die Jugendarbeit sehr erfreulich. Es hat sich ein Team aus Mitarbeitern gebildet, das die beiden Pfarrer Bettina Weber und Jürgen Rix bei der Konfir...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Vertreter des Rotary-Clubs (im Hintergrund, von links) Hans Hohenner, Peter Bastobbe und Ralf Hartnack mit den Jugendlichen Foto: privat
Die Vertreter des Rotary-Clubs (im Hintergrund, von links) Hans Hohenner, Peter Bastobbe und Ralf Hartnack mit den Jugendlichen Foto: privat

In der Kirchengemeinde Mangersreuth entwickelt sich die Jugendarbeit sehr erfreulich. Es hat sich ein Team aus Mitarbeitern gebildet, das die beiden Pfarrer Bettina Weber und Jürgen Rix bei der Konfirmandenarbeit und bei Freizeiten unterstützt und dabei eigene Ideen einbringt.

Aus der Arbeit zweier ehrenamtlich tätigen Frauen, Sabine Gräf und Nicole Reinhardt, mit den Lindenkindern zur Kirchweih, ist eine weitere Gruppe von Jugendlichen herausgewachsen, die als junge Erwachsene der Kirchweih neue Impulse verleiht und zum zweiten Mal den Ortsjugend-Tanz um die Linde organisiert hat.

Diese positive Entwicklung ist auch in der Kulmbacher Öffentlichkeit nicht unbeachtet geblieben. Der Service-Club Rotary hat der Mangersreuther Jugend angeboten, die Ausstattung des Jugendraums im neuen Gemeindehaus mit 5000 Euro zu unterstützen. Die Jugendlichen stellten in Vorgesprächen ihre Ideen dazu vor.

In Eigenregie fertigten sie eine "Couch-Landschaft" aus Holzpaletten an. Als Blickfang für die auf der Couch versammelte Jugend dient ein Multimediafernseher, der in Verbindung mit einer Sound-Bar und einem Laptop dafür sorgt, dass die Jugendlichen Abende in einer für sie zeitgemäßen Weise gestalten können. Die Spende reichte auch noch aus, um einige Schränke anschaffen zu können. Pfarrerin Weber und Pfarrer Rix wiesen darauf hin, dass diese Anschaffungen aus Kirchenmitteln nicht möglich gewesen wären.

Bei einem Besuch konnte sich das Leitungsteam der Rotarier, bestehend aus dem Präsidenten Hans Hohenner, sowie Peter Bastobbe und Ralf Hartnack davon überzeugen, dass die Jugendlichen mit ihrer Spende einen ansprechend einladenden Raum geschaffen haben. Sie erinnerten daran, dass diese Spende u.a. aus dem Erlös des Adventskalenders finanziert wird, den der Service-Club auch in der kommenden Vorweihnachtszeit wieder auflegen wird. Die Jugendlichen und die beiden Pfarrer bedankten sich für die großzügige Spende. red