Bad Kissingen
Jugendschutz

Jugendamt und Polizei führten wieder Alkohol-Testkäufe durch

Hochprozentiger Alkohol in den Händen Minderjähriger - dem wollen Jugendamt und Polizei mit Testkäufen entgegenwirken. Darum war erst kürzlich wieder ein Testkauf-Team unterwegs. Testteams unterwegs D...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hochprozentiger Alkohol in den Händen Minderjähriger - dem wollen Jugendamt und Polizei mit Testkäufen entgegenwirken. Darum war erst kürzlich wieder ein Testkauf-Team unterwegs.


Testteams unterwegs

Diesem gehörten unter anderem Auszubildende des Landratsamtes, die noch nicht volljährig sind, Beamte der drei Polizeidienststellen des Landkreises sowie eine Mitarbeiterin des Jugendamtes an. Die Jugendlichen versuchten "Hochprozentiges" zu kaufen - aufgrund ihres Alters und jugendlichen Aussehens müssten sie aber nach dem Ausweis gefragt werden.
Hervorzuheben ist dieses Mal auf jeden Fall das Ergebnis vom Einzugsbereich der Bad Kissinger Polizeiinspektion. Hier wurde nur in vier Fällen von insgesamt 21 Testkäufen Schnaps verkauft. Jedoch gab es im Bereich der Bad Brückenauer Polizeidienststelle zwei "Wiederholungstäterinnen". Sie hatten bereits bei vorherigen Testkäufen Hochprozentiges an Jugendliche verkauft ohne nach deren Alter zu fragen. Da sie den Alkohol erneut über die Ladentheke gehen ließen ohne sich zu versichern, dass die Jugendlichen volljährig sind, kommt auf die Verkäuferinnen nun ein empfindliches Bußgeld zu.
Auch in der Region um Hammelburg ist noch Luft nach oben, heißt es in dem Bericht. Dort bekamen die Minderjährigen in vier von sieben Fällen Alkohol, ohne nach dem Ausweis gefragt zu werden.


Erstmals 2016

Anfang Dezember 2016 hat der Landkreis mit den Testkäufen begonnen. Die Aktionen, die immer gemeinsam mit Polizeibeamten durchgeführt werden, dienen dem Jugendschutz und sollen für diesen sensibilisieren.
Verkäufer wissen für gewöhnlich über den Jugendschutz Bescheid, sind geschult und werden von den Kassensystemen auf den Jugendschutz hingewiesen. Bei den Testkäufen fiel auf: Alle Mitarbeiter zeigten sich einsichtig und vergessen meist im Alltagstreiben, die Jugendlichen nach dem Ausweis zu fragen.


Präventive Maßnahme

Die Kontrollen zeigten, dass die Testkäufe als präventive Maßnahme nach wie vor wichtig sind. Darum wird es auch künftig Testkauf-Aktionen geben, kündigt das Landratsamt an. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren