Eltmann
Freizeit

Judoka zum 20. Mal im Zelt

Leistungssport, Breitensport und erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit unter einen Hut zu bringen - diesen Spagat bewältigt die Judo-Abteilung der SG Eltmann schon seit Jahren. Das ist nicht zuletzt d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum 20. Mal fand das Zeltlager der Judo-Abteilung der SG Eltmann statt, bildlich dargestellt von den Teilnehmern und Betreuern.  Foto: SG-Judo
Zum 20. Mal fand das Zeltlager der Judo-Abteilung der SG Eltmann statt, bildlich dargestellt von den Teilnehmern und Betreuern. Foto: SG-Judo

Leistungssport, Breitensport und erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit unter einen Hut zu bringen - diesen Spagat bewältigt die Judo-Abteilung der SG Eltmann schon seit Jahren. Das ist nicht zuletzt durch die Unterstützung der Stadt Eltmann möglich, wie die SG-Gruppe dankend betont.

Beim Zeltlager der Judoka, das sein 20-jähriges Bestehen feierte, waren gut 70 Teilnehmer und Betreuer dabei. Diesmal führte der Weg in die Fränkische Schweiz nach Waischenfeld.

Auch im 20. Jahr wurde den Teilnehmern im Alter von fünf bis 14 Jahren ein reichhaltiges Programm geboten. Das Motto hieß passend: "20 Jahre Zeltlager- Gaudi - sei dabei, du kleiner Judo-Rowdy!"

Nach einer Kennenlernrunde standen Malen, Gestalten und Basteln auf dem Programm. Zusätzlich konnten Freundschaftsbändchen geknüpft werden. Die weiteren Angebote waren eine Nachtwanderung rund um die Burg Rabeneck, Workshops zu verschiedenen Themen und Papierschöpfen mit einem richtigen Papiermachermeister.

Das Erlernte aus den Workshops wurde den Eltern präsentiert. Eine ausgiebige Wanderung entlang der Wiesent, Waldspiele mit Naturmaterialien und eine Zeltlagerdisco rundeten das Programm der Eltmanner SG-Judoka ab. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren